5 Fragen an Münchens beste Blogs: Mit Vergnügen!

5 Fragen an Münchens beste Blogs: Mit Vergnügen!

Im Rahmen der diesjährigen Münchner Webwoche 2016 wurden auf dem Abendempfang im alten Rathaus Münchens besten Blogs ausgezeichnet. Von unserem Partner Mucbook organisiert und durchgeführt, wurden aus über 200 Bewerbungen die neun besten Blogs in den Kategorien Corporate, Sport, Mode, Kultur, Food, Familie, Video, Reise, München und Publikum ausgezeichnet.

Als „Bester Münchner Blog“ konnten die 14 Autoren mit ihrem Blog „Mit Vergnügen“ überzeugen. Der Blog ist voller Tipps, wie man München von seiner besten Seite kennenlernen kann – und dabei haben nicht nur München-Neulinge ihre Lieblingsbar entdeckt. Besonders beliebt sind die „11 Dinge“ wie zum Beispiel „11 Dinge, die Du Dir in München mal gönnen kannst“ die viele wirklich realistische und interessante Vorschläge beinhalten.

Zur Einstimmung auf die 7. Münchner Webwoche vom 11.05.2017 bis 20.5.2017 haben wir die Gewinner des Blog Awards 2016 interviewt und zu ihren Blogs und Münchens digitaler Zukunft befragt.

Münchner Webwoche: Liebes Team, euer Blog „Mit Vergnügen“ war in der Kategorie „Bester München Blog“ erfolgreich. Wir würden gerne mehr über euch erfahren. Wie würdet ihr ruren Blog beschreiben?

MIT VERGNÜGEN: Also, der Name leitet sich davon ab, dass wir jeden Tag ein Vergnügen in der Stadt empfehlen – das kann eine Lesung sein, eine Party, ein toller Flohmarkt oder ein Konzert. Wir suchen uns nur Events raus, zu denen wir selbst auch gehen würden. Das ist erst einmal so die Basis von unserer Seite. Dann haben wir noch unsere Guides, hier schreiben wir auf, was man in einem Viertel, einer Jahreszeit oder in einer bestimmten Situation – zum Beispiel, wenn die Eltern zu Besuch sind oder man sich mal was gönnen möchte, in München machen kann. Ja, und zudem schauen wir natürlich jeden Tag, was sich in der Stadt tut, schreiben über Neueröffnungen, Schließungen, testen Restaurants und stellen spannende Menschen aus München vor.

MWW: Euer Blog umfasst unzählige Informationen rund um das Leben in München. Wie kam es zu dem Blog und welche persönlichen Meilensteine habt ihr schon erklommen?

MIT VERGNÜGEN: Mit Vergnügen gibt es ja schon seit fast sieben Jahren in Berlin, seit bald drei in Hamburg. Nachdem ich (Anja) mich letztes Jahr gefragt habe, warum es die Seite nicht auch in München gibt, kam ein paar Monate später Philipp, ein Freund von mir und Chefredakteur bei „Zeitjung“ auf mich zu und erzählte mir, dass Matze, der Gründer von „Mit Vergnügen“ auch München plant. Er hat uns dann connectet, wir haben uns getroffen und ziemlich schnell gemerkt, dass wir gut zusammenarbeiten können. Ende Mai ging dann unsere Seite in München online.

Seitdem haben wir schon eine ganze Menge geschafft – wir haben hier den 1. Platz in der Kategorie „München“ gemacht und die 10.000 Facebook-Fans-Marke geknackt. Aber abgesehen von den guten Zahlen, freue ich mich vor allem über das positive Feedback, das Nina und ich immer wieder bekommen. Am schönsten ist, wenn wir einen Guide schreiben, wie zum Beispiel „11 Dinge, die du am Feiertag machen kannst“ – und unsere Leser dann tatsächlich die Tipps ausprobieren und wir Instagram-Fotos und Nachrichten bekommen. Das ist für mich der schönste Meilenstein in diesem Jahr.

MWW: Dass Euer Blog genial ist, ist kein Geheimnis. Wie lautet aber euer Geheimrezept für den Erfolg? Welche Tipps würdet ihr Anderen geben?

MIT VERGNÜGEN: Puh, so ein richtiges Geheimrezept haben wir eigentlich nicht. Nina und ich sind einigermaßen gut vernetzt in der Stadt, ich alleine schon, weil ich immer hier gewohnt habe. So bekommen wir viele Dinge ganz von selbst mit. Zudem haben wir ja unsere tollen Autoren, die für uns immer die Augen offen halten. Ich glaube, es ist ganz wichtig, wenn man über ein bestimmtes Thema wie zum Beispiel München bloggt – dass man nicht das Interesse verliert und immer wieder einen neuen, interessierten Blick auf die Dinge hat. Ich bin mir sicher, es wäre der Tod – ganz egal, über was man bloggt, wenn man sich denkt: Ich kenne schon alles, ich weiß, wie alles funktioniert und sich nicht mehr überraschen lässt. Eben wie in einer guten Beziehung auch.

MWW: Die digitale Szene stärker zu vernetzen und verborgenes Potential zu aktivieren, ist für Isarnetz ein wichtiges Anliegen und Ziel der Münchner Webwoche. Für uns gehören Blogger ebenso dazu, wie die kreative und wirtschaftliche Digitalszene Münchens. Welche Stärken hat München in Euren Augen, wenn es um Digitalwirtschaft geht?

MIT VERGNÜGEN: München hat vor allem viel Potential, das um einiges besser ausgenutzt werden könnte. Es gibt viele motivierte Blogger und andere junge Kreative, die Lust haben etwas auf die Beine zu stellen. Daneben große Verlagshäuser, die rein infrastrukturell gut aufgestellt wären und noch dazu eine gesunde Startup-Szene. Wenn man es schaffen würde, an einem Strang zu ziehen und vielleicht nicht immer rein wirtschaftliche Interessen im Vordergrund stünden, dann könnte man da viel mehr herauskitzeln. Es bräuchte aber erst mal mehr Raum und mehr Mut, sich auszuprobieren, um von den Stärken – nämlich den motivierten Leuten – auch zu profitieren.

MWW: Blicken wir in die Zukunft: Welchen Chancen blickt ihr in den nächsten Jahren erwartungsvoll entgegen? Wie könnte das digitale Gesicht von München 2050 aussehen?

MIT VERGNÜGEN: Wir müssten uns erst mal fragen, was denn ein digitales Gesicht überhaupt ist und wie das von heute aussieht. Das ist schon nicht so einfach zu beantworten und wenn wir dann an 2050 denken sollen, wird uns schwindelig hinsichtlich der unvorstellbaren Entwicklungen der letzten Jahre. Die Digitalisierung bringt mindestens so viele ungute Herausforderungen wie positive Chancen. Wir als Blog freuen uns darauf, uns in allen möglichen Darstellungsfeldern auszutoben und wie wild herum zu experimentieren, auf welchen Kanälen wir – abgesehen vom klassischen, geschriebenen Wort – gut sind und viele Leute unterhalten, informieren und begeistern können. Und wer weiß, was 2050 ist, am Ende setzt sich dieses Internet vielleicht doch nicht durch.

Vielen Dank für eure Zeit. Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Freude mit eurem Blog und freuen uns darauf, euch auf der 6. Münchner Webwoche 2017 wiederzusehen.

Merken