5. Münchner Webwoche startet mit über 60 Events

„Vernetzen und gemeinsam die digitale Zukunft gestalten“: so lautet unsere Vision für die 5. Münchner Webwoche vom 3. bis 11. November 2016. Wir haben bereits mehr als 60 eigenständig organisierten Events rund um digitale Themen, mit denen Münchner Organisationen, Unternehmen, Vereine und Verbände, Freischaffende und Künstler zeigen, wie München den digitalen Raum mitgestaltet. Einsteigerthemen sind dabei ebenso vertreten wie Events für Digitalprofis.

Mit diesem Eventaufgebot sind wir in den letzten fünf Jahren erfolgreich gewachsen. Neben den langjährigen Unterstützern, wie dem Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München sowie der IHK für München und Oberbayern konnten wir weitere prominente Sponsoren gewinnen. Darunter sind in diesem Jahr M-net, der Flughafen München, die Fachmesse CeBIT und die Werbevermarkter von Ströer.

Professor Wolf Groß, Mitinitiator der Münchner Webwoche und Präsident von Isarnetz e.V., erklärt: „Wir sind stolz, dass wir für die fünfte Auflage unserer Themenwoche wieder ein spannendes Programm für alle Münchner zusammenstellen konnten. Die Münchner Webwoche soll ein Schaufenster der Digitalszene sein und gleichzeitig Menschen zusammenbringen. Mit Events wie beispielsweise dem traditionellen Abendempfang im Alten Rathaus, einem Zukunfthing und einem Barcamp wird uns das hoffentlich ebenso erfolgreich gelingen, wie in den Jahren zuvor.“

Rathausempfang und Awards

Der zentrale Event der Münchner Webwoche ist auch 2016 wieder der traditionelle Rathausempfang, der diesmal am 3. November stattfindet. Auf Einladung der Stadt München treffen sich Young Professionals, Gründer, Großunternehmer, Blogger und viele mehr, um sich kennen zu lernen und über digitale Themen zu diskutieren. Die Keynote zum Thema Digital Leadership hält Christiane Brandes-Visbeck, Unternehmensberaterin, Autorin und Leiterin des Hamburger Quartiers der Digital Media Women. Auf dem Abendempfang wird unter anderem auch der Isarnetz Blog-Award verliehen, für den es bereits mehr als 200 Nominierungen gibt.

Eventfeuerwerk in München

Die mehr als 60 Events beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Aspekten der digitalen Zukunft. Wir erwarten noch zahlreiche weitere Events, weil die Anmeldung neuer Events noch bis zum Startschuss der Webwoche im Online-Kalender möglich ist. Fünf der bisherigen Highlights sind:

  • Das Isarcamp am 5. November lockt mit spannenden Impulsvorträgen unter anderem von M-Net und Uniscon. Dann aber stehen die Besucher im Mittelpunkt, gestalten ihre eigene Agenda und halten Vorträge und Sessions selbst.
  • Beim Usability Day steht beispielsweise der interdisziplinäre Austausch über die Branchentrends im Mittelpunkt;
  • Der pädagogische Interaktiv-Preis Pädi 2016 widmet sich hingegen den Usern von Morgen und zeichnet unter anderem Apps, Games und Websites aus, die für Kinder und Jugendliche pädagogisch wertvoll sind;
  • Währenddessen werden rund 150 erfahrene Analysten beim Zukunfthing erwartet, um Deutschlands Zukunftsaussichten zu diskutieren;
  • Startups sind bereits heute ein starker Motor der Digitalbranche. Einen Überblick über diesen Marktsektor können sich Besucher auf der Startup Demo Night verschaffen;

Website, App und Programmheft für Besucher

Besucher können sich im Eventkalender über alle Events informieren. Der Eventkalender wird als zentrale Anlaufstelle von der App „miitya“ ergänzt, mit der Events und Eventteilnehmer in der Nähe gefunden werden können. Ein Blick in den Kalender lohnt sich, um bei der Vielfalt der Events einen Überblick zu behalten. Digitalen Einsteigern bieten wir auch ein Programmheft als PDF (Download hier), das auch auf vielen Events der Münchner Webwoche ausliegen wird.