Gruppenbild der TechGenossen

5 ½ Fragen an die TechGenossen

Vicky Kornherr, Oskar Hallensleben und Robert Curth haben vor zwei Jahren die TechGenossen gegründet, ein Freelancer-Nestwerk, das für Unternehmen und Organisationen der Münchner Nachhaltigkeitsszene Softwarelösungen, Apps und Webseiten designt und entwickelt. Ein Auge auf die Qualität des Contents und nutzerzentriertes Design zu werfen, reicht ihnen nicht. Deshalb achten sie nach den Grundsätzen der Gemeinwohl-Ökonomie darauf, gemeinwohl-fördernde Werte zu stärken. Carlo Zottmann war neugierig und hat sie für unsere 5 ½ Fragen zu ihrem Projekt und Münchens digitaler Zukunft nominiert.

Weiterlesen

5 Fragen an Münchens beste Blogs: Outdoorrunde

Im Rahmen der diesjährigen Münchner Webwoche 2016 wurden auf dem Abendempfang im alten Rathaus Münchens besten Blogger ausgezeichnet. Von unserem Partner Mucbook organisiert und durchgeführt, wurden aus über 200 Bewerbungen die neun besten Blogs in den Kategorien Corporate, Sport, Mode, Kultur, Food, Familie, Video, Reise, München und Publikum ausgezeichnet.

Weiterlesen

Bester Reise Blog 2016, Isarnetz Award, Münchner Webwoche: Ani denkt

5 Fragen an Münchens beste Blogs: Anidenkt!

Im Rahmen der diesjährigen Münchner Webwoche 2016 wurden auf dem Abendempfang im alten Rathaus Münchens beste Blogger ausgezeichnet. Von unserem Partner Mucbook organisiert und durchgeführt, wurden aus über 200 Bewerbungen die neun besten Blogs in den Kategorien Corporate, Sport, Mode, Kultur, Food, Familie, Video, Reise, München und Publikum ausgezeichnet.

Als „Bester Münchner Reise Blog“ konnte Anika Landsteiner mit ihrem Blog „Anidenkt“ überzeugen. Ihr Blog soll vor allem eins: inspirieren. Zum Nachdenken, zum Reisen und zum Leben, wie sie selbst beschreibt. Es sind Erzählungen von ihren Erlebnissen während ihrer Reisen und Gedanken, die sie dabei hatte.

Wir haben die Bloggerinn interviewt, um mehr über ihren Blog und ihre Einschätzung der Münchner Digitalszene zu erfahren.

MWW: Liebe Anika, Dein Blog konnte sich als „Bester Reise Blog“ durchsetzen. Wer steckt dahinter? Wie würdest Du Dich selbst beschreiben?

ANIKA LANDSTEINER: Hui, schwierig. Ich bin ein sehr leidenschaftlicher Mensch, das sieht man an meiner Berufswahl. Alles, was ich tue, mache ich gerne, den Rest lasse ich sein. Ansonsten würde ich sagen, dass ich immer schreiben muss, sonst werde ich ganz seltsam nervös, dass ich spontan und gleichzeitig strukturiert bin und mir alte Werte und Tugenden sehr wichtig sind, wie zum Beispiel Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit.

MWW: Dein Blog besteht seit 2013 und umfasst mittlerweile Texte über 28 Länder – von Afrika, Amerika, Asien und Europa. Wie kam es zu der Idee deine Erlebnisse aufzuschreiben? Was sind Deine persönlichen Meilensteine?

ANIKA: Ich habe einfach zwei Dinge vereint, die mir Spaß machen und ohne die ich nicht leben will. Meine erste Fernreise alleine nach Kalifornien legte den Grundstein dafür, dass ich mehr reisen wollte. Meine erste Reise nach Indien drei Jahre später legte wiederum den Grundstein dafür, nun auch über diese Reisen zu schreiben.

MWW: Ausgewählt für den besten Reise Blog wurdest Du, weil sich Dein Blog in den Kategorien Textqualität, Kontinuität, Design & Layout von der Konkurrenz hervorheben konnte. Woraus besteht dein Geheimrezept für deine tollen Beiträge?

ANIKA: Danke für die Blumen! Was ich raten kann ist, Herzblut in das eigene Projekt zu stecken. Und lernen wollen. Bloggen ist nicht nur Schreiben. Bloggen beinhaltet auch, sich mit HTML auseinanderzusetzen, Server und deren Preise und Angebote zu vergleichen, ein Design herauszusuchen, das alle Wünsche erfüllt, Texte Korrekturlesen, Fotografieren lernen, alles in allem nicht nur Zeit und Geld, sondern Muse zu investieren – auch in Dinge, die vielleicht nicht so viel Spaß machen, letztlich aber notwendig sind. Und sich öfter mal die Frage stellen: Wofür brenne ich selbst? Denn wenn ich es tue, geht es anderen möglicherweise auch so. Und das werden dann wiederum meist die erfolgreichsten Beiträge – aus einer Leidenschaft heraus geschrieben.

MWW: Die digitale Szene stärker zu vernetzen und verborgenes Potential zu aktivieren, ist für Isarnetz ein wichtiges Anliegen und Ziel der Münchner Webwoche. Für uns gehören Blogger ebenso dazu, wie die kreative und wirtschaftliche Digitalszene Münchens. Welche Stärken siehst Du in der Münchner Digital-Community?

ANIKA: Die Überschaubarkeit und dass man trotzdem immer wieder neue Gesichter kennenlernen kann. Hier gibt es viele kreative Köpfe, tolle Projekte, die angestoßen werden. Trotzdem kennt man sich spätestens über die zweite Ecke. Das macht alles familiär und gibt mir persönlich das Gefühl, immer ein Teil sein zu können.

MWW: Blicken wir in die Zukunft: Wie könnte das digitale Gesicht von München 2050 aussehen? Hast du persönliche Vorstellungen oder Wünsche?

ANIKA: Mehr wagen. München ist in allem sehr bodenständig und das schätze ich grundsätzlich, aber es wäre schön, wenn digital mehr gewagt und noch professioneller gearbeitet werden würde. Letzteres beziehe ich darauf, dass es nach wie vor oft der Fall ist, dass Blogs nicht richtig eingestuft werden und viele immer noch nicht ganz verstanden haben, was ein Blogger alles leistet und wie man das generell nutzen kann, damit ein Mehrwert für alle entsteht.

MWW: Herzlichen Dank für Deine Zeit. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und Freude mit Deinem Blog!

Bester Münchner Kulturblog 2016: Heinrich graut's

5 Fragen an Münchens beste Blogs: Heinrich graut’s!

Im Rahmen der Münchner Webwoche 2016 wurden auf dem Abendempfang im alten Rathaus Münchens beste Blogger ausgezeichnet. Von unserem Partner Mucbook organisiert und durchgeführt, wurden aus über 200 Bewerbungen die neun besten Blogs in den Kategorien Corporate, Sport, Mode, Kultur, Food, Familie, Video, Reise, München und Publikum ausgezeichnet.

Als „Bester Münchner Kultur Blog“ konnte Heinrich Bruns mit seinem Blog „Heinrich graut’s überzeugen. Als freier Journalist betreibt Heinrich diesen Blog, indem man auf keine langweiligen Berichte über Museumsbesuche oder tote Mumien stößt. Seine Beiträge beinhalten fundiertes Wissen und behandeln aktuelle Themen. Weiterlesen

Isarnetz Awards 2016: Münchens bester Blog in der Kategorie „Bester Münchner Mode Blog“ ist Amazed Blog

5 Fragen an Münchens beste Blogs: amazedmag

Im Rahmen der diesjährigen Münchner Webwoche 2016 wurden auf dem Abendempfang im alten Rathaus Münchens beste Blogger ausgezeichnet. Von unserem Partner Mucbook organisiert und durchgeführt, wurden aus über 200 Bewerbungen die neun besten Blogs in den Kategorien Corporate, Sport, Mode, Kultur, Food, Familie, Video, Reise, München und Publikum ausgezeichnet.

Als „Bester Münchner Mode Blog“ konnten Antonia Wille, Amelie Kahl und Milena Heißerer mit ihrem Blog „amazedmag” überzeugen. Das Trio zählt zu den Mitbegründern der deutschen Modeblogszene und stellt täglich Artikel rund um die Themen Mode, Beauty, Interieur und Reiseberichte online. Weiterlesen

5 Fragen an Münchens beste Blogs: Mit Vergnügen!

5 Fragen an Münchens beste Blogs: Mit Vergnügen!

Im Rahmen der diesjährigen Münchner Webwoche 2016 wurden auf dem Abendempfang im alten Rathaus Münchens besten Blogs ausgezeichnet. Von unserem Partner Mucbook organisiert und durchgeführt, wurden aus über 200 Bewerbungen die neun besten Blogs in den Kategorien Corporate, Sport, Mode, Kultur, Food, Familie, Video, Reise, München und Publikum ausgezeichnet. Weiterlesen

5 1/2 Fragen an Dr. Karl Wendt, der mit der Briends GmbH die App Papego entwickelt hat, Gewinner des Isarnetz Medieninnovationsaward 2016.

5½ Fragen an Dr. Karl von Wendt

Die Briends GmbH entwickelte die App Papego, die im Rahmen der Münchner Webwoche den Medieninnovationsaward 2016 gewonnen hat. Die App hat deshalb überzeugt, weil sie eine simple Lösung für ein immer häufiger auftretendes Problem bereitstellt. Wir haben mit Dr. Karl von Wendt, dem Geschäftsführer der Briends GmbH, über seine App, digitale Medien und die Münchner Szene gesprochen.

MWW: Hallo Karl, könntest Du die Briends GmbH kurz vorstellen und erzählen, was die App Papego genau macht?

Weiterlesen

Praktikant/in (Voll-/Teilzeit) gesucht

Presse- und Social Media-Kommunikation, Projektkoordination und Eventorganisation in München

Isarnetz e.V. ist die Münchner Anlaufstelle für ein offenes Community-getriebenes Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft. Wir organisieren die Münchner Webwoche, das große Netzwerkevent für die digitalen Gestalter der Metropolregion. Unser Ziel ist, den Technik- und Internetstandort München zu stärken. Für die 6. Münchner Webwoche vom 11. bis 20. Mai 2017 suchen wir eine/n Praktikanten/in im Bereich PR, Social Media, Projektkoordination und Partnerkommunikation vom 1. Februar bis 30. Mai 2017, alternativ auch vom 1. März bis 30. Mai 2017.

Unsere Wunschkandidatin / Unser Wunschkandidat

  • Du kennst Dich etwas mit Projekt- oder Eventorganisation aus und hast Erfahrung in der studentischen Selbstverwaltung, geschäftlichen Organisationen oder in ehrenamtlichen Netzwerken.
  • Du kannst Dich gut in Wort und Schrift ausdrücken.
  • Optimal hast Du bereits Erfahrungen in den Bereichen PR, Marketing und Social Media Kommunikation gesammelt.
  • Du verfügst über sehr gute Kenntnisse mit gängigen Office-Anwendungen.
  • Optimal wären Kenntnisse bei der Datenbankpflege.

Das bieten wir Dir

  • Verantwortung und vielseitige Aufgaben im Bereich Kommunikation, Projekt- und Eventmanagement vom ersten Tag an.
  • Unterstützung Deiner Arbeit durch erfahrene Kommunikationsspezialisten, um Deine eigenen Fähigkeiten zu ergänzen.
  • Spannende, innovative Event-Partner, ein tolles Arbeitsumfeld und umfangreiche Möglichkeiten, Dich in einem großen Netzwerk im IT-, Startup-, Medien- und Agenturbereich zu verankern.
  • Flexible Arbeitszeiten bei Teilzeit und unter Umständen die Möglichkeit für Heimarbeit.
  • Entlohnung: 450 Euro pro Monat

Neugierig geworden?

Mehr erzählen wir Dir gerne in einem persönlichen Gespräch. Bitte richte Deine Kurzbewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf inklusive frühestmöglichem Einstiegsdatum an Prof. Wolf Groß, Präsident des Isarnetz e.V. (Wolf.Gross@isarnetz.com). Bei Fragen steht er Dir auch gerne unter 089 / 527-789 zur Verfügung. Sollte er nicht erreichbar sein, wende Dich an seinen Vertreter, Andreas Keck, unter 0151 / 240 100 10.

Dr. Karl Best

5einhalb Fragen an Konrad Best

Der Flughafen München ist Münchens Tor zur Welt und als Hauptsponsor und Veranstalter bei der Münchner Webwoche 2016 dabei. Als Unternehmen muss sich der Flughafen der Digitalisierung stellen, wobei sein Digital Team eine wichtige Rolle spielt. Wir haben dem Teamleiter Konrad Best unsere 5einhalb Fragen gestellt, um mehr über die zunehmende Digitalisierung des Flughafens und seine Positionierung in der Münchner Wirtschaft zu erfahren. Weiterlesen

Portrait Lorenz Grehlich

5einhalb Fragen an Lorenz Grehlich

Beim M-net Workshop „Sicherheit im Netz für Unternehmen & Selbstständige“ am 09. November und 10. November erläutert der Netz-Experte Lorenz Grehlich, auf welche Sicherheitsrisiken zu achten ist und welche konkreten Schutzmaßnahmen Sie gegen Angriffe aus dem Netz treffen können. Wir haben ihm 5einhalb Fragen gestellt. Weiterlesen