Isarcamp: Zeit für Veränderung

Zeit für Veränderung“ ist das Motto des diesjährigen Isarcamps. Mit euch wollen wir genau das an diesem Tag: Neu gestalten, verändern, transformieren, Lösungen finden, diskutieren, zu neuen Antworten anregen, inspirieren und umdenken.

Dafür starten wir mit kurzen Impulsvorträgen. Im Anschluss startet das Barcamp, d.h. ihr habt die Möglichkeit, mit euren Themen eine eigene Session zu gestalten und das Isarcamp beispielsweise mit Vorträgen, Diskussionen oder Workshops aktiv mitzugestalten. Nutzt die Möglichkeit für einen intensiven Wissensaustausch, diskutiert neue Geschäftsideen oder Fragen, die euch bewegen, knüpft Kontakte und startet gemeinsam neue Projekte. Nachmittags präsentieren wir mit euch die Ergebnisse der Sessions.

Die Impulsvorträge

Zahlreiche Vorträge liefern starken Input für die eigenen Workshops. Lars Richter, ‎Bereichsleiter Business Unit Geschäftskunden bei M-net, spricht über die Bedeutung von Digitalisierung: ist das mehr als ein Buzzword? In seinem Impulsvortrag liefert Lars Richter konkrete Beispiele aus dem M-net Kundenkosmos und gibt Anreize, wie Unternehmen ihre eigene Digitalisierung vorantreiben können.

Will man die Digitalisierung hierzulande und in der EU weiter vorantreiben und damit den starken Wirtschaftsstandort Deutschland festigen und ausbauen, muss man an zwei Hebeln ansetzen. Welche das seiner Meinung nach sind und was es sonst noch zu beachten gibt, erklärt Dr.-Ing. habil. Ralf Rieken, COO, Uniscon GmbH.

Eine junge Unternehmerin muss bei der Gründung an allen möglichen Fronten aktiv sein – Produkte entwickeln, Geschäftsmodelle gestalten, Vertrieb, Marketing, Design, PR, Rechtliches in die Wege leiten und vieles Mehr. Galina Bankowa, Gründerin von Do Work You Love: Best Practice, erzählt, wie sie mit zahlreichen Tools auch als Non-Techie als Unternehmerin erfolgreich war.

Zeitplan Isarcamp am 5.11.2016:

08.30 – 09.45 Uhr:      Einlass /Teilnehmerregistrierung

09:00 – 09.45 Uhr:      Kaffee, Getränke

10.00 – 10.15 Uhr:      Großer Training Raum 2 (max. 120 Personen)

  • Begrüßung: Wolf Groß
  • Begrüßung: Design Office
  • Infos zum Ablauf und Infos zum Barcamp

10.30 – 10.50 Uhr:      Großer Training Raum 2: Impulsreferat Lars Richter, M-net

10.55 – 11.15 Uhr:      Großer Training Raum 2: Impulsreferat Galina Bankowa (max. 120 Personen)

10.55 – 11.15 Uhr:      Training Raum 3 (max. 80 Personen): Impulsreferat Markus Kieslich, Uniscon

11.20 – 11.50 Uhr:      Großer Training Raum 2

  • Plenum: Barcamp und Ablauf Info
  • Vorstellung der Sessions durch Teilnehmer

12.00 – 12.45 Uhr:      Isarcamp Sessions (I) verschiedene Räume

13.00 – 13.50 Uhr:      Mittagspause

14.00 – 14.45 Uhr:      Isarcamp Sessions (II) verschiedene Räume

15.00 – 15.45 Uhr:      Isarcamp Sessions (III) verschiedene Räume

15.45 – 16.15 Uhr:      Cafepause

16.15 – 17.00 Uhr:      Großer Training Raum 2:Plenum, Darstellung der Session Ergebnisse

 

Die Fakten

Zeit: 05. November 2016, 08:45 – 17.00 Uhr

Ort: Design Offices München Arnulfpark, Luise-Ullrich-Straße 20, 80636 München, Anfahrt: S-Bahn Hackerbrücke, (gegenüber der Freiheizhalle)

Eintritt: 20,00 €, Studenten 10,00 €, Unternehmen 60,00 € (inkl. belegte Semmeln, Brezen und Getränke inbegriffen)

Anmeldung: über XING-Events erforderlich: https://www.xing-events.com/isarcamp2016.html

5. Münchner Webwoche startet mit über 60 Events

„Vernetzen und gemeinsam die digitale Zukunft gestalten“: so lautet unsere Vision für die 5. Münchner Webwoche vom 3. bis 11. November 2016. Wir haben bereits mehr als 60 eigenständig organisierten Events rund um digitale Themen, mit denen Münchner Organisationen, Unternehmen, Vereine und Verbände, Freischaffende und Künstler zeigen, wie München den digitalen Raum mitgestaltet. Einsteigerthemen sind dabei ebenso vertreten wie Events für Digitalprofis.

Mit diesem Eventaufgebot sind wir in den letzten fünf Jahren erfolgreich gewachsen. Neben den langjährigen Unterstützern, wie dem Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München sowie der IHK für München und Oberbayern konnten wir weitere prominente Sponsoren gewinnen. Darunter sind in diesem Jahr M-net, der Flughafen München, die Fachmesse CeBIT und die Werbevermarkter von Ströer.

Professor Wolf Groß, Mitinitiator der Münchner Webwoche und Präsident von Isarnetz e.V., erklärt: „Wir sind stolz, dass wir für die fünfte Auflage unserer Themenwoche wieder ein spannendes Programm für alle Münchner zusammenstellen konnten. Die Münchner Webwoche soll ein Schaufenster der Digitalszene sein und gleichzeitig Menschen zusammenbringen. Mit Events wie beispielsweise dem traditionellen Abendempfang im Alten Rathaus, einem Zukunfthing und einem Barcamp wird uns das hoffentlich ebenso erfolgreich gelingen, wie in den Jahren zuvor.“

Rathausempfang und Awards

Der zentrale Event der Münchner Webwoche ist auch 2016 wieder der traditionelle Rathausempfang, der diesmal am 3. November stattfindet. Auf Einladung der Stadt München treffen sich Young Professionals, Gründer, Großunternehmer, Blogger und viele mehr, um sich kennen zu lernen und über digitale Themen zu diskutieren. Die Keynote zum Thema Digital Leadership hält Christiane Brandes-Visbeck, Unternehmensberaterin, Autorin und Leiterin des Hamburger Quartiers der Digital Media Women. Auf dem Abendempfang wird unter anderem auch der Isarnetz Blog-Award verliehen, für den es bereits mehr als 200 Nominierungen gibt.

Eventfeuerwerk in München

Die mehr als 60 Events beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Aspekten der digitalen Zukunft. Wir erwarten noch zahlreiche weitere Events, weil die Anmeldung neuer Events noch bis zum Startschuss der Webwoche im Online-Kalender möglich ist. Fünf der bisherigen Highlights sind:

  • Das Isarcamp am 5. November lockt mit spannenden Impulsvorträgen unter anderem von M-Net und Uniscon. Dann aber stehen die Besucher im Mittelpunkt, gestalten ihre eigene Agenda und halten Vorträge und Sessions selbst.
  • Beim Usability Day steht beispielsweise der interdisziplinäre Austausch über die Branchentrends im Mittelpunkt;
  • Der pädagogische Interaktiv-Preis Pädi 2016 widmet sich hingegen den Usern von Morgen und zeichnet unter anderem Apps, Games und Websites aus, die für Kinder und Jugendliche pädagogisch wertvoll sind;
  • Währenddessen werden rund 150 erfahrene Analysten beim Zukunfthing erwartet, um Deutschlands Zukunftsaussichten zu diskutieren;
  • Startups sind bereits heute ein starker Motor der Digitalbranche. Einen Überblick über diesen Marktsektor können sich Besucher auf der Startup Demo Night verschaffen;

Website, App und Programmheft für Besucher

Besucher können sich im Eventkalender über alle Events informieren. Der Eventkalender wird als zentrale Anlaufstelle von der App „miitya“ ergänzt, mit der Events und Eventteilnehmer in der Nähe gefunden werden können. Ein Blick in den Kalender lohnt sich, um bei der Vielfalt der Events einen Überblick zu behalten. Digitalen Einsteigern bieten wir auch ein Programmheft als PDF (Download hier), das auch auf vielen Events der Münchner Webwoche ausliegen wird.

Münchner Webwoche geht mit mehr als 60 Events ins fünfte Jahr

Themenwoche rund um digitale Themen vom 3. bis 11. November / Landeshauptstadt München, IHK und die Europäische Metropolregion München sind Unterstützer / M-net, Flughafen München, CeBIT und Ströer sind Partner

 

München, 25. Oktober 2016 – „Vernetzen und gemeinsam die digitale Zukunft gestalten“: so lautet die Vision von Isarnetz e.V. für die 5. Münchner Webwoche vom 3. bis 11. November 2016. Im Rahmen von mehr als 60 eigenständig organisierten Events rund um digitale Themen zeigen Münchner Organisationen, Unternehmen, Vereine und Verbände, Freischaffende und Künstler, wie München den digitalen Raum mitgestaltet. Einsteigerthemen sind dabei ebenso im zentralen Eventkalender (www.muenchner-webwoche.de) zu finden wie Events für Digitalprofis. Die Münchner Webwoche versteht sich als dezentralen Internetkongress und ist in den letzten fünf Jahren erfolgreich gewachsen: Sie hat neben den langjährigen Unterstützern, wie dem Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München sowie der IHK für München und Oberbayern weitere prominente Sponsoren gewinnen können. Darunter sind in diesem Jahr M-net, der Flughafen München, die Fachmesse CeBIT und die Werbevermarkter von Ströer.

Professor Wolf Groß, Mitinitiator der Münchner Webwoche und Präsident von Isarnetz e.V., erklärt: „Wir sind stolz, dass wir für die fünfte Auflage unserer Themenwoche wieder ein spannendes Programm für alle Münchner zusammenstellen konnten. Die Münchner Webwoche soll ein Schaufenster der Digitalszene sein und gleichzeitig Menschen zusammenbringen. Mit Events wie beispielsweise dem traditionellen Abendempfang im Alten Rathaus, einem Zukunfthing und einem Barcamp wird uns das hoffentlich ebenso erfolgreich gelingen, wie in den Jahren zuvor.“

Rathausempfang und Awards

Der zentrale Event der Münchner Webwoche ist auch 2016 wieder der traditionelle Rathausempfang, der diesmal am 3. November stattfindet. Auf Einladung der Stadt München treffen sich Young Professionals, Gründer, Großunternehmer, Blogger und viele mehr, um sich kennen zu lernen und über digitale Themen zu diskutieren. Die Keynote zum Thema Digital Leadership hält Christiane Brandes-Visbeck, Unternehmensberaterin, Autorin und Leiterin des Hamburger Quartiers der Digital Media Women. Auf dem Abendempfang wird unter anderem auch der Isarnetz-Blog-Award verliehen, für den es bereits mehr als 200 Nominierungen gibt.

Eventfeuerwerk in München

Die mehr als 60 Events beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Aspekten der digitalen Zukunft. Fünf Highlights der Münchner Webwoche 2016:

  • Das Isarcamp am 5. November lockt mit spannenden Impulsvorträgen unter anderem von M-Net und Uniscon. Dann aber stehen die Besucher im Mittelpunkt, gestalten ihre eigene Agenda und halten Vorträge und Sessions selbst.
  • Beim Usability Day steht beispielsweise der interdisziplinäre Austausch über die Branchentrends im Mittelpunkt;
  • Der pädagogische Interaktiv-Preis Pädi 2016 widmet sich hingegen den Usern von Morgen und zeichnet unter anderem Apps, Games und Websites aus, die für Kinder und Jugendliche pädagogisch wertvoll sind;
  • Währenddessen werden rund 150 erfahrene Analysten beim Zukunfthing erwartet, um Deutschlands Zukunftsaussichten zu diskutieren;
  • Startups sind bereits heute ein starker Motor der Digitalbranche. Einen Überblick über diesen Marktsektor können sich Besucher auf der Start Up Demo Night verschaffen;

Website, App und Programmheft für Besucher

Besucher können sich auf der Website der Münchner Webwoche im Eventkalender über alle Events informieren. Der Eventkalender wird als zentrale Anlaufstelle von der App „miitya“ ergänzt, mit der Events und Eventteilnehmer in der Nähe gefunden werden können. Ein Blick in den Kalender lohnt sich, um bei der Vielfalt der Events einen Überblick zu behalten. Diese sind oft kostenlos und ohne Anmeldung. Für manche können Unkostenbeiträge oder Anmeldungen aus organisatorischen Gründen notwendig werden. Digitalen Einsteigern bieten die Veranstalter zudem ein Programmheft als PDF (Download hier), welches auch auf vielen Events der Münchner Webwoche ausliegen wird.

,

Programmheft 2016

Cover des Programmheftes der Münchner Webwoche 2016Mit über 60 Events unserer Eventpartner wird die fünfte Münchner Webwoche eine hervorragende Zeit. Alle Events können jederzeit in unserem Eventkalender eingesehen werden und dort können weiterhin neue Veranstaltungen eingetragen werden, sodass wir einen weiteren Zuwachs erwarten.

Zusätzlich ist ein Programmheft in Druck gegangen, das bei vielen Veranstaltungen der Münchner Webwoche ausliegen wird. Dort haben wir alle Events aufgenommen, die wir aufnehmen konnten. Wer einen Blick vorab ins Programmheft werfen möchte, kann sich unsere PDF-Vorschau herunterladen.

Abendempfang der Münchner Webwoche im Alten Rathaus

Das alte Rathaus öffnet am 3. November, um 17 Uhr exklusiv seine Pforten für den offiziellen Abendempfang der 5. Münchner Webwoche. Zu einem abwechslungsreichen Programm lädt das Referat für Wirtschaft und Arbeit sowie Isarnetz herzlich ein. Das Motto der Münchner Webwoche – „Vernetzt’s Euch“- ist auch an diesem Abend zentrales Thema und so zählt besonders die Botschaft der Vernetzung untereinander: die ideale Möglichkeit neue Kontakte in der Digital- und Kreativgesellschaft zu knüpfen und seinen Horizont zu erweitern.

HIER GEHT ES ZU DEN TICKETS: https://www.xing-events.com/empfang_mww2016.html

Begrüßung und Speeddating

Ein herzliches Willkommen im stilvollen Foyer bei kalten Getränken ist ein guter Einstieg für das darauffolgende Isarnetz Speeddating. Im Schnelldurchlauf werden unbekannte schnell zu bekannten Gesichtern. Vielleicht weckt das kurze Gespräch schon hier Interesse auf einen fortsetzenden Austausch, für den im Laufe des Abends genug Zeit geschaffen ist. Herr Kurt Kapp, Leiter der Wirtschaftsförderung und stellvertretender Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft der LH München ist Gastgeber und begrüßt die Gäste zusammen mit Prof. Groß, dem Mitgründer von Isarnetz, im Rathaussaal. Mit einer kleinen Rede leitet Kurt Kapp in die Themen des Abends ein.

Keynote Überlebensstrategie Digital Leadership und Konzert

So langsam wendet sich der Abend einem Höhepunkt zu: die Keynote folgt, gehalten von Christiane Brandes-Visbeck über das Thema Überlebensstrategie Digital Leadership: Durch Umdenken die eigene Zukunft im digitalen Zeitalter gestalten. In diesem Vortrag spricht sie über eine sinnhafte Unternehmenskultur, um an der digitalisierten Gesellschaft teilzuhaben und sich am automatisierten Markt der Zukunft behaupten zu können. Mit ihrem eigenen Unternehmen „Ahoi Consulting“ berät sie Unternehmen im Bereich digitale Kommunikation und 2017 erscheint ihr Buch Create your Future: wie sie zum digitalen Leader werden und ihr Team zum Erfolg führen. Die Kommunikationswissenschaftlerin ist ehemalige Produzentin und Chefredakteurin der Digital Media Women in Hamburg und sitzt im Expert Board der Social Media Week Hamburg, sodass der Abend fundierte Einblicke in ein spannendes Thema bieten wird. Zur kulturellen Unterstützung tritt im Anschluss als musikalischer Programmpunkt Diappo auf. Mit ihrer Musik drücken sie – wie sie selbst sagen – alles aus: Leidenschaft und Schmerz, Liebe, Lebenslust, unbändige Freude.

Blogger Award und Awards für Medieninnovationen

Da zahlreiche Blogger und Bloggerinnen in München „dahoam“ sind, hat Isarnetz in Kooperation mit Mucbook und der Akademie der Deutschen Medien einen Aufruf zum besten Blog Münchens gestartet. In neun verschiedenen Kategorien, Vlog & Youtube-Kanal, Mode & Lifestyle, Kultur & Literatur, Reise & Foto, Familie & Kinder, Essen & Kochen, Sport & Fitness und Unternehmensblog, werden beim Empfang die Sieger bekannt gegeben. Ein weiterer wichtiger Preis ist der Isarnetz Award für Medieninnovationen. Ausgezeichnet werden Geschäfts- und Produktinnovationen aus dem Bereich digitale Medien, wie neue Businessmodelle oder Produktinnovationen.

Vernetzt’s Euch!

Zum Abschluss folgt das gemeinsame Schlemmen im Foyer und bietet die Möglichkeit die angefangenen Gespräche im Speeddating fortzusetzen. Auch an diesem Abend gibt es die Möglichkeit, sich für die anmeldungspflichtigen Events vorzumerken. Gerne könnt Ihr Euch über XING anmelden um selbst Teil der abwechslungsreichen Münchner Webwoche zu werden und Euer eigenes Event aufleben zu lassen. Falls Ihr schon dabei seid – lasst euch nicht die Chance entgehen Euch von Eurer besten Seite zu präsentieren! Aufgrund der begrenzten Plätze ist eine zeitnahe Anmeldung für unseren Abendempfang im Alten Rathaus  zu empfehlen.

 

Letzte Chance! Jetzt Event anmelden und im gedruckten Programmheft dabei sein

Vom 3. bis 11. November dreht sich an verschiedensten Standorten in München alles um die Münchner Webwoche. In diesem Zeitraum finden viele spannende und außergewöhnliche Veranstaltungen statt, die von den Teilnehmern selbst konzipiert und organisiert wurden. Jeder kann so seinen Beitrag zum großen Motto „Vernetzt’s Euch“ leisten.

Bis zum Ende der Münchner Webwoche können Events in unseren Eventkalender eingetragen werden. Zusätzlich zum Onlinekalender wollen wir ein Programmheft der Münchner Webwoche drucken und im Vorfeld verteilen, um mehr Münchner zu erreichen.

Leider können wir nicht bis zu Beginn der Münchner Webwoche warten und müssen eine Deadline für das gedruckte Programmheft setzen. Nachdem wir das Zeitfenster möglichst weit gestreckt haben, müssen wir die Deadline am 30. September einhalten. Alle Events, die bis dahin hier in den Eventkalender eingetragen wurden, werden im Programmheft der Münchner Webwoche gedruckt. Eine Eintragung in den Online-Kalender ist anschließend weiterhin möglich, kann aber nicht mehr in den Druck übernommen werden.

Ihr solltet Euch so schnell wie möglich anmelden. Wir würden uns freuen, möglichst viele Eurer kreativen Events in unser Programmheft übernehmen zu können – davon lebt die Münchner Webwoche.

Die Münchner Webwoche wird maßgeblich unterstützt vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München sowie der IHK für München und Oberbayern. Ziel ist die Vernetzung der verschiedenen Zweige der Digital- und Kreativwirtschaft, insbesondere der Social Media-, Gründer-, Medien-, und IT-Szene mit der klassischen Wirtschaft. So will die Münchner Webwoche einen Beitrag zur Vision einer modernen Metropole leisten, die wirtschaftlich, kreativ, kulturell und sozial pulsiert und am digitalen Aufblühen ist.

Also macht mit, tragt Eure Events ein und vernetzt’s Euch.

Unsere Eventhighlights im Oktober

Die Münchner Webwoche steht Anfang November vor der Tür und wir freuen uns bereits auch die hochwertigen Events unserer Partner. Doch bevor wir uns am 3. November auf dem Rathausempfang im alten Rathaus, beim Isarcamp am 5. November oder einer der zahlreichen anderen Veranstaltungen wiedersehen und alte Kontakte auffrischen können, bietet der Oktober noch tolle Eventhighlights, wie die Medientage München oder den Digital Hills Think Tank, um neue Kontakte zu knüpfen.

IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser: Die IT-Landscape von morgen

07. Oktober, Literaturhaus München, Eventseite

Traditionelle Erlöse brechen in der Medienbranche immer stärker ein und der Kostendruck wächst, dennoch muss die moderne IT regelmäßig auf den neusten Stand gebracht werden und bindet Zeit sowie Ressourcen. Die IT-Konferenz der Akademie der deutschen Medien widmet sich den Herausforderungen und Lösungen der heutigen IT-Landschaft. Diese sind notwendig, um Innovationen zu fördern und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Ein wichtiger Termin für jeden, der sich für eine zukunftsfähige Medienbranche interessiert.

#DMWmuc Meet-up

11. Oktober, Kazmairstraße 47, Eventseite

Die Meetups der Digital Media Women sind in München nicht nur Frauen ein Eventhighlight der Digitalszene. Eingeladen sind alle Interessierte, die sich vernetzen und austauschen wollen, um herauszufinden, welche Projekte in München vorangetrieben werden und wo Synergien den Erfolg stärken können. Die Anmeldung ist kostenlos. Neben Motivation und Lust am Gestalten empfehlen wir einen Stapel Visitenkarten und den persönliche Elevatorpitch einzupacken.

12min.me – Ignite Talks & Networking #18 München

13. Oktober, 19 Uhr, Zielstattstr. 19, Facebookevent

Auch im Oktober präsentieren drei junge Experten bei 12min.me ihr Wissen in kurzen Vorträgen. Dafür haben sie lediglich zwölf Minuten Zeit, um auf den Punkt zu kommen. Der Event begeistert mit unterhaltsamen Vorträgen und bietet ausreichend Zeit zum Fragen stellen und Netzwerken.

Diesen Monat lohnt sich auch ein Blick nach Hamburg: Im Sonderformat der Ignite Talks stellen sich beim Startup Slam sechs Startups innerhalb von sechs Minuten vor. Die restlichen sechs der zwölf Minuten müssen die Gründer die kritischen Fragen der Jury beantworten. Wer nicht nach Hamburg fahren kann, findet die Pitches anschließend auf dem YouTube-Channel von 12min.me.

Digital Hills // Think Tank

14. Oktober, 9.30 Uhr, Luise-Ullrich-Straße 20, Eventseite

Algorithmen gestalten unser Leben mittlerweile maßgeblich mit: Weder beim privaten Online-Shopping oder im Geschäftsalltag können wir uns ihnen entziehen. Die Eck Consulting GmbH lädt zum Think Tank ein, um künstliche Intelligenz und die Automatisierung der Arbeitswelt zu diskutieren. Ziel der Veranstaltung ist, Automatisierung besser zu verstehen und ihre Folgen in den Kontext der zukünftigen Arbeitswelt einzuordnen.

Geladen sind zahlreiche Vordenker, die einen interdisziplinären Blick ermöglichen. Dabei werden die Formate interaktiv gestaltet, um allen Teilnehmern zu ermöglichen, sich qualifiziert zu beteiligen und die Relevanz der Themen zu gewährleisten. Bei Interesse empfehlen wir eine schnelle Anmeldung, weil die Plätze streng limitiert sind, um die Arbeitsatmosphäre zu sichern.

3rd Innovation Forum: Smart Factory

18. Oktober, Westendstr. 199, Eventseite

Wurde die Industrie 4.0 in Deutschland verschlafen? Das werden wir erst in einigen Jahren wissen. Beim 3rd Innovation Forum geht es um die digitalen Innovation, die heute bereits im Alltag der Industrie angekommen oder auf dem besten Weg dorthin sind. Erfahrungen, Herausforderungen und ihre Lösungen stehen im Mittelpunkt des Austausches zwischen Unternehmen, Werksleitern, Gründern und Experten. Das Eventhighlight ist eine Empfehlung für Entscheidungsmanager in Mittelständischen Unternehmen und Unternehmen, weil niemand an der Digitalisierung herumkommt.

eCarTec Munich

18. – 20. Oktober, Messe München, Eventseite

e-Mobilität beschäftigt Industrie und Politik. Auf der Messe eCarTec werden breite Themen der Elektro- und Hybrid-Mobilität abgedeckt – ein guter Termin für jeden, der genug von Daten und Algorithmen hat und mehr von der Hardware des zukünftigen Alltags sehen möchte. Ingenieure, Entwickler, Designer, Händler und Konstrukteure sind auf der Messe anzutreffen, um den heutigen Stand der Technik der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Auto- und Energiefirmen sowie Hersteller von Speichertechnologien werden an den Messeständen vertreten sein. Auch Probefahrten sind möglich und parallel zur Ausstellung finden der eCarTec Kongress und die Verleihung des eCarTec Awards für Elektro- und Hybrid-Mobilität statt. Wer sich über e-Mobilität informieren möchte, wird auf der eCarTec fündig.

WebTechCon 2016

24. – 26. Oktober, Hochstraße 3, Eventseite

Im Web erfolgreich sein? Auf der WebTechCon stehen eine Vielzahl technischer und methodischer Konzepte für den Web-Erfolg im Mittelpunkt und sprechen besonders Webentwickler und Praktiker an. Neben Responsive Webdesign stehen moderne Architektur- und Methodenthemen auf dem Programm. Um unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen, umfasst die WebTechCon neben der Hauptkonferenz vom 24. bis 26. Oktober auch Power Workshops vom 23. bis 27. Oktober und eine begleitende Expo.

Auf der Hauptkonferenz bieten über 90 Fachvorträge und Keynotes von über 60 Experten einen umfassenden Eindruck in die behandelten Themen und die parallelen Slots erlauben, ein individuelles Programm aus einstündigen Vorträgen zusammenzustellen. Wer in der Praxis am besten lernt, findet unter den Power Workshops eine Bandbreite von Einführungen bis zur hands-on Session, um sich selbst einzubringen. Auf der Expo können sich die Teilnehmer nebenher von führenden Unternehmen wie Google oder Check24 über ihre Lösungen informieren.

30. Medientage München

25. – 27. Oktober, ICM München, Eventseite

Eine gute Einstimmung auf die Münchner Webwoche sind die Medientage München, die Ende Oktober ihr 30-jähriges Bestehen feiern. Zum Jubiläum starten die Medientage mit einem besonderen Gipfel mit hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft, wie Angela Merkel und Horst Seehofer. Die Keynote hält Professor Wolfgang Wahlsteiner vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, der seine Thesen zur Zukunft der künstlichen Intelligenz vorstellen und sich anschließend einer Diskussion stellen wird.

Das übergeordnete Thema „Mobile & Me – Wie das Ich die Medien steuert“ wird von über 400 Sprechern aus vielfältigen Sichtwinkeln mit den Schwerpunkten „Virtual Reality“, „Frauen in Medienberufen“ und „Startups“ behandelt. Außerdem locken zahlreiche Nebenveranstaltungen, wie Die „Nacht der Medien“, das „Medientage München Get-Together“, der „Place to Be“ und andere eine Vielzahl von Sende-Chefs, Publishern, Politikern, Produzenten, Journalisten, PR-Experten und Kreative aus der Werbebranche.

MedienCAMPUS 2016

25. – 27. Oktober, ICM München, Eventseite

Das Mediencampus-Areal im Rahmen der Münchner Medientage richtet sich an (Bachelor-)Studenten, (Fach-)Hochschulabsolventen und jeden mit einer abgeschlossenen Lehre oder einem Ausbildungsberuf in den Medien. In Halle B0 im Erdgeschoss des ICM München, können Kontakte für Praktika und Berufseinstiege geknüpft werden.

Begleitet wird die Messe von Vorträgen, Showcases und Workshops mit interessanten Persönlichkeiten aus der Medienszene, wie Kathrin Buchner, Teamleitung bei deinpuls.de, Programmbereich Bayern3 und Jugend, und Dr. Jörg Allgäuer, Vice President Corporate Communication bei Sky.

Im Mediencampus-Areal wird auch Isarnetz mit einem Stand vertreten sein. Wer möchte, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen, sich über den aktuellen Stand der Münchner Webwoche zu informieren, Einschätzungen zur Digitalszene auszutauschen oder neue Kontakte in unserem Netzwerk zu knüpfen.

IT Summit 2016

27. – 28. Oktober, Isartor/Arnulfpark, Xing-Event

Die Teilnehmer des IT Summits können sich auf einen intensiven Austausch zur Digitalen Transformation freuen. Best Practices, Erfahrungsaustausch und Live Cases erlauben einen praktischen Einblick in die Herausforderungen und Lösungen der Digitalen Transformation, dem Internet of Things, integrierte, digitale Prozesse und vielen anderen Digitalthemen. Der Event bietet neben Vorträgen und Workshops auch Raum zum Netzwerken und angeregtem Austausch.

,

Isarnetz Award für Medieninnovationen 2016

Im Rahmen der Münchner Webwoche wurden am 03.11.2016 im alten Rathaus die Gewinner für die Isarnetz Blog Awards sowie der Award für Medieninnovationen verliehen.

Isarnetz Blog Award

Doch worum ging es denn überhaupt?

Gruppenbild der Isarnetz Blog Award Gewinner

© Foto: Jan Krattiger

Der Isarnetz Blog Award wurde in Kooperation mit Mucbook organisiert. Eine hochkarätige Jury, bestehend aus bekannten Münchner Digitalexperten verlieh die Blog Awards in neun Kategorien an die besten Blogs aus München.

Die Blog Awards wurden in folgenden Kategorien verliehen: Corporate, Sport, Mode, Kultur, Food, Familie, Reise, München und zusätzlich gab es noch einen Publikumspreis bei dem über 2000 Menschen abgestimmt haben. Die Gewinner durften tolle Preise von hochkarätigen Sponsoren entgegennehmen.

Zum Gewinner gekürt wurden Respekt, Herr Specht in der Kategorie Corporate, Outdorrunde in der Kategorie Sport, amazedmag für den besten Modeblog, Heinrich graut’s im Bereich Kultur, Madame Cuisine in der Kategorie Food, Mami und Gör für den besten Familienblog, 90 + X als bester Blog in der Kategorie Video, Anidenkt im Bereich Reisen, mit Vergnügen in der Kategorie München und den ersten Platz gewählt vom Publikum belegte MunichMag. Hier gibt es mehr Infos zu den Gewinnern.

Blog Award für Medieninnovationen

Nicht weniger wichtig war der Isarnetz Blog Award für Medieninnovationen, der zusammen mit Jacqueline Hoffmann und Bernd Zanetti von der Akademie der Deutschen Medien organisiert wurde.

Der erste Platz ging hier an Papego! Herzlichen Glückwunsch!

Papego ist eine kostenlose App, mit der man gedruckte Bücher mobil auf dem Smartphone weiterlesen kann. Damit müssen sich Leser nicht mehr vor dem Kauf zwischen gedrucktem Buch und E-Book entscheiden. Das nützt Lesern, Verlagen und Buchhändlern, denn Papego schafft für gedruckte Bücher einen echten Mehrwert.

Das hat die Jury überzeugt!

Medieninnovationsawards der Isarnetz Blogawards - Gruppenbild

© Foto: L. Essing

Einen weiteren Sonderpreis verlieh die Jury an AnwaltsGebührenOnline. Auch an euch herzlichen Glückwunsch!

Hierbei handelt es sich um eine smarte Honorarabrechnung. Es ist eine webbasierte Anwendung, die den Anwälten die Optimierung ihrer Gebührenabrechnung nach der RVGGesetzesform ermöglicht. Ähnlich einer Steuererklärungs-Software führt AnwaltsGebührenOnline den Anwalt und seine Mitarbeiter durch ein Formular, bei dem alle relevanten Fallparameter eines abzurechnenden Sachverhalts abgefragt werden.

Wir danken allen Sponsoren, den vielen Jury-Mitgliedern, Mitwirkenden und Gewinnern für die Zusammenarbeit und Mühe, die jeder Einzelne eingebracht hat!

,

VERNETZT’S EUCH!

In Echtzeit mit der Instant Meeting App

Die Münchner Webwoche nutzt in diesem Jahr „miitya“! miitya ist eine „Instant Meeting App“, mit der sich die Münchner Digital- und Kreativwirtschaft in Echtzeit miteinander vernetzen kann. So sehen sich alle Teilnehmer, Veranstalter und Partner der Münchner Webwoche auf Radar und Karte, entdecken ihre persönlichen Kontakte und andere Nutzer, mit denen sie etwas gemeinsam haben.

Über unseren Newschannel in der App bleibt Ihr über alle Events und Neuigkeiten aus der Münchner Digitalszene informiert. Die App gibt es für Android und iOS. Sie ist für Teilnehmer, Partner und Freunde der Münchner Webwoche natürlich kostenlos.

BTW: Ihr habt immer größte Souveränität über Eure Sichtbarkeit. Ihr entscheidet, ob Euch nur Eure Kontakte, Eure Favoriten oder alle anderen Nutzer sehen dürfen. Natürlich vice versa. Denn miitya ist keine Spy-App.

Zum Download

miitya ist eine Technologie des Münchner Startups und unseres Partners Social Event

Unsere Eventhighlights im September

Mit dem September richten sich die Blicke auf München: die Wiesn lädt zum weltbekannten Fest um Bier und Gemütlichkeit ein. Doch auch abseits davon bietet Münchner spannende Eventhighlgihts für Gründer, Marketeers und Gestalter zum Netzwerken und Lernen. Wir haben eine Auswahl spannender Events aus der Münchner Digitalszene gesammelt, die die Wartezeit auf die Wiesn verkürzen oder eine Alternative darstellen – egal ob man sich über wichtige Digitalthemen austauschen oder neue Leute kennenlernen möchte.

Venture Wiesn 2016

1. September, 18 Uhr, Theresienhöhe 15, Eventbrite

O’pitched heißt es beim Münchner Gründer e.V., wenn Gründer und Investoren aus aller Welt aufeinandertreffen. Zusammen mit der Studenteninitiative The Entrepreneurial Group e.V. werden die klassischen Rollen bei der Venture Wiesn 2016 umgedreht: die Investoren pitchen vor den Startups und bewerben sich um die kreativen Köpfe, innovativen Ideen und Geschäftsmodellen der Zukunft.

Die Eventserie fand bereits mehrfach erfolgreich in München statt und zeichnet sich durch eine ungezwungene Netzwerkatmosphäre und seine offenen Teilnehmer aus. Thematische Abwandlungen bekannter und traditioneller Wettkämpfe wie das Finanzierungs-Stemmen (Masskrugstemmen) verleihen der Veranstaltungen ihren besonderen Flair.

Talk.48fwrd: Innovation Session

7. September, 19 Uhr, Zielstattstr. 19, Facebookevent

Wie funktioniert Innovation in Unternehmen? Können große Unternehmen den Rahmen für Veränderungen schaffen? Und wie? Auch im September lockt der Talk.48fwrd mit spannenden Vorträgen und Netzwerkmöglichkeiten bei Freigetränken. Die Innovation Session eignet sich sowohl, um sich thematisch weiterzuentwickeln, als auch, um über die Startup-Vorteile in Sachen Innovationen oder gelungene Talentsuchen zu diskutieren.

#DMW Themenabend „Digital Leadership – #nahdran am digitalen Wandel“

8. September, 18.30 Uhr, Brienner Straße 45, Eventbrite

Für ihre Paneldiskussion zum digitalen Wandel haben die Digital Media Women, langjährige Partnerinnen der Münchner Webwoche, hochwertige Sprecherinnen gewonnen. Unter dem Motto: „#nahdran am digitalen Wandel“ geht es um die Frage, wie wir in der Zukunft arbeiten werden und wollen. Die Teilnehmer lernen dabei aber auch Beispiele für Digital Leadership kennen, wie sie heute bereits gelebt wird.

Die Speakerinnen sind vielfältig und versprechen einen professionellen Input. Beispielsweise gilt Ines Gensinger als Vordenkerin der kommunikativen Landschaft in Deutschland und steht bei Microsoft Deutschland hinter 360° Kommunikations- und Contentprojekten. Yasmin Akay ist Teamleiterin Social Media bei RTL II und Expertin für crossmediales Storytellung und Social-Media-Strategien. Unter ihrer Leitung gewann der Sender bereits zwei Mal in Folge den Deutschen Preis für Onlinekommunikation.

Auch Männer sind gerne gesehen, wenn die Expertinnen aus der Praxis dem Buzzword „Digital Leadership“ auf den Zahn fühlen.

12min.me – Ignite Talks & Networking #17 München

8. September, 19 Uhr, Zielstattstr. 19, Facebookevent

Auch der 12min.me Talk ist im September ein lohnendes Ziel. Drei Experten und Young Professionals stellen ihre Expertise zum Binding Link von Tech- und Businessthemen unter Beweis – das Besondere ist, dass ihre Vortragszeit streng auf 12 Minuten beschränkt ist: Platz für Überflüssiges bleibt nicht.

Nach den Vorträgen können Fragen gestellt oder im anschließenden Netzwerkabend open end diskutiert werden. Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Die erfolgreichen Events der Vormonate empfehlen den Event für jeden, der gerne nah am Puls der Zeit ist.

TECHFEST MUNICH 2016

9. – 11. September, Lichtenbergstraße 6, Veranstaltungsseite

Das Techfest Munich 2016 setzt die erfolgreiche Techfest-Eventreihe der letzten Jahre fort. Mit über 300 Unternehmern, Kreativen, Tech-Gurus, Innvatoren, Designer, Programmierern und Hackern bietet es mehr als ein klassischer Hackerton. Das Eventwochenende vereint Technologie, Design und Wissenschaft, um über die Grenzen hinwegzuschauen und sich mit Innovation, Team Building und Prototyping auseinanderzusetzen.

In vier Themenslots können kleine Teams antreten, um innovative Lösungen für reale Probleme der Zukunft auszutüfteln. Dabei reichen die Herausforderung von Smart Automation über Textile Illumination zu Transportation – drei Themen, die von Experten vorgestellt werden, für die die Themen Alltag sind. Außerdem können im Wild Track eigene Konzepte und Probleme vorgestellt werden, um an ihnen zu arbeiten. Dafür steht eine umfangreiche Hardware Library zur Verfügung.

Isarnetz:werk//abend

13. September, 19 Uhr, Facebookevent

Der Isarnetz:werk//abend im September setzt unsere gut besuchte Reihe spannender Themen- und Netzwerkabende fort. Wir werden wieder einen knackigen Vortrag hören, um anschließend über aktuelle Themen der Digitalwirtschaft zu sprechen. Dabei gibt es ausreichend Zeit, um sich kennenzulernen und zu netzwerken. Zu Beginn gibt es natürlich ein Update zu den Vorbereitungen der Münchner Webwoche, Neuigkeiten aus dem Team und die Möglichkeit, sich selbst einzubringen.

Social Media Day

21. September, 10 Uhr, Akademie Westerham – Von-Andrian-Straße 5, Eventseite

Die IHK für München und Oberbayern widmet sich am Social Media Day dem richtigen Umgang mit Social Media und Businessnetzwerken. Die Veranstaltung richtet sich an Marketingexperten und –Verantwortlichen, die mehr aus den Online-Netzwerken herausholen wollen.

Ob Kundenansprache auf Facebook oder Marken- und Unternehmenskommunikation mit Snapshat, Multiplikatoren im weltweit größten Businessnetzwerk LinkedIn oder Leadgenerierung für Produkte und Events über Xing, die Auswahl der Themen und Netzwerke deckt die wichtigen Netzwerke ab.

Bits&Pretzels – The Founders Festival

25. – 27. September, Messe München (ICM) + Oktoberfest (Theresienwiese), Eventseite

Auch Bits&Pretzels ist ein erfolgreiches Eventhighlight, das für Gründer, Technikfreunde und Businessthemen viel zu bieten hat. Mit über 5.000 Teilnehmern und 400 Journalisten ist der Event eine wichtige Anlaufstelle, um neben dem Oktoberfest zu netzwerken, Gründer und Investoren kennenzulernen. Zahlreiche Sprecher von Erfolgsunternehmen, wie Airbnb, home24, Runtastic, Dilvery Hero, King.com, Kayak und viele anderen garantieren abwechslungsreichen Input.

Besonderes Highlight des Events ist das große Startup-Battle. Über zwei Tage versuchen sich eine Vielzahl an Gründer in sechs Industriefeldern ins große Finale vorzukämpfen. Die sechs überzeugendsten Startups bekommen die Möglichkeit auf der Hauptbühne vor tausenden Teilnehmern ihre Ideen vorzustellen, Investoren auf sich aufmerksam zu machen und sich für attraktive Preise zu qualifizieren.

Unser Netzwerkpartner Bits&Pretzels hat uns freundlicherweise einen Rabatt zur Verfügung gestellt, den wir an alle Partner, Freunde und Interessenten der Münchner Webwoche weitergeben dürfen. Mit dem Code Isarnetz werden beim Kauf Eurer Karten 10% Preisnachlass gewährt. Noch einfacher geht es, wenn Ihr Euch über den Direktlink anmeldet: Link zur Bits&Pretzels-Anmeldung.

48forward – After-Hour at Bits & Pretzels

26. September, 20 Uhr, Buttermelcherstr. 6, Facebookevent

Wer seine Kontakte vom Bits&Pretzels Event vertiefen möchte oder keine Zeit für den gesamten Event hat, kann auf der After-Hour von 48forward (weiter-)netzwerken. Die „After-Hour“ bietet mehr als eine Stunde, um innovative Themen bei kalten Drinks und Netzwerkatmosphäre zu diskutiert. Bier, Wein, Wasser und Softdrinks gehen dabei auf den Veranstalter.

7. IHK Crowdfunding Night@WERK1

26. September, 19 Uhr, Grafinger Straße 6, Facebookevent

„Größer, höher, weiter“ heißt es bei der IHK Crowdfunding Night, die sich zum siebten Mal dem modernen Finanzierungsweg widmet. Wie funktioniert Crowdinvesting und welche Wachstumchancen bietet der Schwarm? Zusammen mit dem WERK1 lädt die IHK für München und Oberbayern ein, die eigenen Fragen an Experten aus crowderfahrenen Startups und der Wissenschaft zu stellen.

Der Event richtet sich unter anderem an Startups, die das Crowdfunding strategisch nutzen wollen und typische Fallstricke vermeiden wollen. Teilnehmen kann aber jeder, der sich für die Themen interessiert. Bei anschließenden Snacks und Getränken wird auch bei diesem Eventhighlight Raum  zum Netzwerken geboten.