, ,

Pressemeldung zum Digital Dialog: Digitalisierung zwischen Disruption und Transformation

Zweiter Münchner Digital Dialog am Mittwoch, 25. April 2018

München, 12. April 2018 – Selbstfahrende Autos, gläserne Kunden, lernende Computer – der digitale Wandel hat viele Facetten. Er weckt nicht nur Hoffnungen, sondern vermehrt auch Ängste, er polarisiert und dominiert die Debatten, so wie aktuell das Datenleck bei Facebook.

Beim hochkarätig besetzten Zweiten Münchner Digital Dialog diskutieren am Mittwoch, den 25. April ein Disruptor, ein Startup und ein Marktführer über Treiber und Hemmnisse der Digitalisierung in Bayern:

  • Christoph Weigler, Deutschlandchef von UBER
  • Veronika Riederle, Gründerin von Demodesk
  • Jens Monsees, Chefdigitalisierer von BMW

Neben den Unternehmensvertretern sind mit

  • Dirk von Gehlen, Süddeutsche Zeitung
  • Prof. Dr. Gudrun Socher, Hochschule München

ausgewiesene Digital-Experten aus Forschung und Medien an Bord. Vertreter von Start-ups bringen ihre Perspektive zum Thema ein. Moderiert wird der Digital Dialog von Dr. Jessica di Bella von diva-e. Im Anschluss an die Impulsvorträge gibt es genügend Raum zur Diskussion und zum Netzwerken.

„Die Debatten über Digitalisierung sind häufig einseitig, entweder schwarz oder weiß. Wir wollen es bunt treiben und das Thema aus möglichst vielen Aspekten beleuchten: Deshalb freuen wir uns, sowohl Unternehmensvertreter als auch Experten aus Forschung und Medien dabei zu haben“, so Professor Wolf Groß, Initiator der Münchner Webwoche und des Zweiten Münchner Digital Dialogs. „Vor allem aber wollen wir allen Teilnehmenden die Gelegenheit bieten, sich zu vernetzen und ihre Ansichten zum digitalen Wandel zu diskutieren.“

Der Zweite Münchner Digital Dialog findet am Mittwoch, dem 25. April 2018, im Rahmen der Münchner Webwoche im Strascheg Center for Entrepreneurship statt.

Tickets gibt es ab 12 Euro auf www.eventbrite.de. Veranstalter des Zweiten Digital Dialogs und Initiator der Münchner Webwoche ist der Verein Isarnetz. Das offene Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion München hat zum Ziel, digitale und kreative Akteure zu vernetzen, Impulse zu geben sowie den digitalen Wandel und die Zukunft interaktionistisch mitzugestalten. Unternehmen, die das Event als Sponsor unterstützen möchten, erhalten bei Isarnetz weitere Informationen.

Website und Veranstaltungen für Besucher
Besucher können sich im Eventkalender der Münchner Webwoche über alle Veranstaltungen informieren. Diese sind oft kostenlos und ohne Anmeldung.

Facebook @muenchnerwebwoche
Twitter @isarnetz

Verwendete Hashtags
#mww18
#digitaldabei

Bildmaterial

Veronika Riederle, Gründerin Demodesk, spricht über München als Standort für Tech-Startups und warum sie der Standort USA reizt.

Prof. Dr. Gudrun Socher, Hochschule München, spricht über „Glasfaser oder fliegende Autos – Digitalisierung defined“

 

Christoph Weigler, Deutschlandchef von UBER, spricht über die Revolution der Mobilität und welche Antworten der Mobilitätsanbieter liefert.

Jens Monsees, Chefdigitalisierer bei BMW, spricht über die Neu-Erfindung des Automobilherstellers und seine Ansätze für die Industrie, die fast die Hälfte aller Arbeitsplätze im Freistaat stellt.

Dirk von Gehlen, Süddeutsche Zeitung, Ratgeber zur Ratlosigkeit:Warum wir mehr ¯\_(ツ)_/¯ brauchen.

Jessica di Bella, diva-e, Moderation

 

Professor Wolf Groß, Initiator der Münchner Webwoche und des Zweiten Münchner Digital Dialogs. „Die Debatten über Digitalisierung sind häufig einseitig, entweder schwarz oder weiß. Wir wollen es bunt treiben und das Thema aus möglichst vielen Aspekten beleuchten.“

 

Über die Münchner Webwoche
Die Münchner Webwoche vernetzt die digitalen Gestalter der Metropolregion und stärkt den Technologie- und Kreativstandort München. Sie wird getragen von Münchner Organisationen und Unternehmen und maßgeblich unterstützt vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München sowie der IHK für München und Oberbayern. Eine Woche lang veranstalten Unternehmen und Organisationen an verschiedenen Standorten in München unterschiedlichste Events – Vorträge Barcamps, Round Tables etc. Organisiert wird die Münchner Webwoche von Isarnetz und seinen Unterstützern.

Über Isarnetz
Isarnetz ist die Anlaufstelle für ein offenes, Community-getriebenes Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft. Der Verein vernetzt Münchner Unternehmer, Manager, Berater, Gründer, Startups, Nerds, Kreative, Blogger, Designer, Ingenieure, Erfinder, Anwender, Entwickler und Hochschulangehörige aus den Bereichen Internet, Medien, IT- und Telekommunikation. Isarnetz setzt sich für die Vision von München als Social City ein, einer wirtschaftlich, kreativ und kulturell lebendigen sozialen Stadt, die Vorreiterin der digitalen Wirtschaft ist. Die Vernetzung der verschiedenen Zweige der Digital- und Kreativwirtschaft, insbesondere der Social Media-, Gründer-, Medien- und IT-Szene mit der klassischen Wirtschaft sowie den Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ist ein besonderes Anliegen. Die Arbeit unterstützen können Förder-, ordentliche und Nicht-Mitglieder, die sich für die gemeinsame Vision einsetzen.

Ansprechpartner
Isarnetz
Prof. Wolf Groß
+49 89 – 527 789
wolf.gross@isarnetz.com
www.isarnetz.de

momentum communication
Dr. Hans-Wilhelm Eckert
+49 89 – 12267544
eckert@momentum-com.de
www.momentum-communication.com

,

Münchner Webwoche geht in die siebte Runde

Der dezentrale Digitalkongress für München und Umgebung

  • Themenwoche rund um digitale Themen vom 19. bis 28. April
  • Schon jetzt mehr als 40 Veranstaltungen in München und Region
  • Bürgermeister Josef Schmid Schirmherr der Münchner Webwoche
  • Kooperationsprojekt von über 60 Partnern aus München und der Region

München, 11. April 2018 – Die Digital- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt und der Region trifft sich auf der 7. Münchner Webwoche: Vom 19. bis 28. April zeigen Unternehmen, Organisationen, Vereine und Verbände, Freischaffende und Künstler, welches digitale Potential der Standort bietet. Partner und Unterstützer sind die Landeshauptstadt München, die IHK und über 60 Verbände, Netzwerke und Firmen.

Schirmherr der 7. Münchner Webwoche ist der Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, Bürgermeister Josef Schmid. „Die Webwoche bringt die digitalen Player der Region zusammen und damit den Münchner Wirtschaftsraum als Technik-, Digital- und Kreativstandort weiter voran,“ so Schmid.

Eventfeuerwerk in München und seiner Region

Von Einsteigerthemen wie Website Programmieren über Workshops zu agilen Methoden bis hin zur Zukunft der Blockchain: Bei der Münchner Webwoche ist viel geboten, vor allem bietet sie zahlreiche Anlässe zum Netzwerken. Eine Übersicht gibt der Eventkalender auf www.muenchner-webwoche.de. Einige Highlights der Münchner Webwoche 2018:

  • Digitale Kompetenzen für jedes Unternehmen, Freitag 20. April, 9:30 -17:20, IHK München und Oberbayern, Anmeldung: www.ihk-muenchen.de
  • Offene Wissenschaft – Open Science in der Fraunhofer Gesellschaft, Montag, 23. April 10:30 – 11:30, Veranstalter: Fraunhofer ESK, Anmeldung: www.eventbrite.de
  • Modern Agile – Wie wir ohne Scrum, Kanbank & Co. agil sein können, Donnerstag, 19. April, 19:00 – 21:00, Veranstalter: TechDivision, Anmeldung: www.eventbrite.de
  • Media Date – Blockchain: Hype or Hope? Donnerstag, 19. April, 18:00 – 21:00, Veranstalter: MedienNetzwerk Bayern, Anmeldung: www.medienkalender.bayern
  • Isarcamp – Das offene Barcamp bietet Raum für Sessions, Diskussionen und Workshops. Ein intensiver Tag rund um das Thema Digitalisierung mit Wissensaustausch, Diskussion neuer Geschäftsideen und viel Networking, Samstag, 21. April, 9:00 – 17:00, Veranstalter: Isarnetz, Anmeldung: www.eventbrite.de
  • Isarnetz Blog Award – Die 10 besten Blogs aus München werden prämiert, in Zusammenarbeit mit MUCBOOK, dem langjährigen Partner und Organisator des Isarnetz Blog Awards. Darüber hinaus wird ein Publikumspreis verliehen, über den die Besucher der MUCBOOK Website abstimmen konnten, Samstag, 21. April, 17:00 – 20:00, Anmeldung: www.eventbrite.de
  • Consulting of the Future: New Work und Consulting-Arbeitsmodelle der Zukunft, Dienstag, 24. April, 19:00 – 22:00, Veranstalter: diva-e, Anmeldung: www.eventbrite.de

Die Münchner Webwoche versteht sich als dezentraler Digitalkongress und hat sich mit diesem Konzept in den vergangenen sieben Jahren einen festen Platz im Kalender der Münchner Digitalwirtschaft erobert.

„Der Daten-Skandal um Facebook und Cambridge Analytica, aber auch die Überschwemmung der sozialen Netzwerke mit Hassposts und Verschwörungstheorien zeigt, dass es nicht nur darum gehen kann, die digitale Transformation voranzutreiben, sondern auch die Spielregeln zu entwickeln, innerhalb derer wir die digitale Zukunft gestalten wollen,“ erläutert Wolf Groß von Isarnetz, Initiator der Münchner Webwoche.

Zweiter Münchner Digital Dialog

Beim hochkarätig besetzten Zweiten Münchner Digital Dialog diskutieren am Mittwoch, den 25. April ein Disruptor, ein Startup und ein Marktführer über Treiber und Hemmnisse der Digitalisierung in Bayern. Neben den Unternehmensvertretern – Christoph Weigler von UBER, Veronika Riederle von Demodesk und Jens Monsees von BMW – sind mit Dirk von Gehlen, Süddeutsche Zeitung, und Prof. Dr. Socher, Hochschule München, ausgewiesene Experten zum Thema an Bord. Startupvertreter bringen mit Flashlights ihre Perspektive zum Thema ein. Moderiert wird der Digital Dialog von Dr. Jessica di Bella von diva-e. Im Anschluss an die Impulsvorträge gibt es genügend Raum zur Diskussion und zum Netzwerken. 18:00 – 23:30, Veranstalter: Isarnetz, Anmeldung: www.eventbrite.de

Website und Veranstaltungen für Besucher

Besucher können sich im Eventkalender der Münchner Webwoche über alle Veranstaltungen informieren.

Ohne die Unterstützer, Medienpartner, Sponsoren und vielen freiwilligen Helfern und Teammitgliedern wäre die Münchner Webwoche nicht möglich. Wir bedanken uns bei der Landeshauptstadt München, der IHK für München und Oberbayern, der europäischen Metropolregion München, diva-e, der Digital Media Women, MUCBOOK, den Webgrrls und vielen anderen. Die Firma Ströer ermöglicht der Webwoche 2018 mit umfangreichen Plakatierungen und Infoscreens (gestaltet von Straight) im Stadtbild um Aufmerksamkeit zu werben, das Zukunftswerk sorgt für die Klimaneutralität der Eventwoche, Storytile stellt seine Plattform für das Live Blogging zur Verfügung.

Facebook @muenchnerwebwoche
Twitter @isarnetz

#mww18
#digitaldabei

 

Bildmaterial

Professor Wolf Groß, Initiator der Münchner Webwoche und des Zweiten Münchner Digital Dialogs. „Der Daten-Skandal um Facebook und Cambridge Analytica, aber auch die Überschwemmung der sozialen Netzwerke mit Hassposts und Verschwörungstheorien zeigt, dass es nicht nur darum gehen kann, die digitale Transformation voranzutreiben, sondern auch die Spielregeln zu entwickeln, innerhalb derer wir die digitale Zukunft gestalten wollen.“

 

* * *

Über die Münchner Webwoche
Die Münchner Webwoche vernetzt die digitalen Gestalter der Metropolregion und stärkt den Digital- und Kreativstandort München. Sie wird getragen von Münchner Organisationen und Unternehmen und maßgeblich unterstützt vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München sowie der IHK für München und Oberbayern. Eine Woche lang veranstalten Unternehmen und Organisationen an verschiedenen Standorten in München unterschiedlichste Events – Vorträge Barcamps, Round Tables etc.. Organisiert wird die Münchner Webwoche von Verein Isarnetz und seinen Unterstützern.

Über Isarnetz
Isarnetz ist die Anlaufstelle für ein offenes, Community-getriebenes Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft. Isarnetz vernetzt Münchner Unternehmer, Manager, Berater, Gründer, Startups, Nerds, Kreative, Blogger, Designer, Ingenieure, Erfinder, Anwender, Entwickler und Hochschulangehörige aus den Bereichen Internet, Medien, IT- und Telekommunikation. Isarnetz setzt sich für die Vision von München als Social City ein, einer wirtschaftlich, kreativ und kulturell lebendigen sozialen Stadt, die Vorreiterin der digitalen Wirtschaft ist. Die Vernetzung der verschiedenen Zweige der Digital- und Kreativwirtschaft, insbesondere der Social Media-, Gründer-, Medien- und IT-Szene mit der klassischen Wirtschaft sowie den Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ist ein besonderes Anliegen. Die Arbeit unterstützen können Förder-, ordentliche und Nicht-Mitglieder, die sich für die gemeinsame Vision einsetzen.

Ansprechpartner
Isarnetz
Prof. Wolf Groß
+49 89 – 527 789
wolf.gross@isarnetz.com
www.isarnetz.de

momentum communication
Dr. Hans-Wilhelm Eckert
+49 89 – 12267544
eckert@momentum-com.de
www.momentum-communication.com