Beiträge

Praktikant/in (Voll-/Teilzeit) gesucht

Presse- und Social Media-Kommunikation, Projektkoordination und Eventorganisation in München

Isarnetz e.V. ist die Münchner Anlaufstelle für ein offenes Community-getriebenes Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft. Wir organisieren die Münchner Webwoche, das große Netzwerkevent für die digitalen Gestalter der Metropolregion. Unser Ziel ist, den Technik- und Internetstandort München zu stärken. Für die 6. Münchner Webwoche vom 11. bis 20. Mai 2017 suchen wir eine/n Praktikanten/in im Bereich PR, Social Media, Projektkoordination und Partnerkommunikation vom 1. Februar bis 30. Mai 2017, alternativ auch vom 1. März bis 30. Mai 2017.

Unsere Wunschkandidatin / Unser Wunschkandidat

  • Du kennst Dich etwas mit Projekt- oder Eventorganisation aus und hast Erfahrung in der studentischen Selbstverwaltung, geschäftlichen Organisationen oder in ehrenamtlichen Netzwerken.
  • Du kannst Dich gut in Wort und Schrift ausdrücken.
  • Optimal hast Du bereits Erfahrungen in den Bereichen PR, Marketing und Social Media Kommunikation gesammelt.
  • Du verfügst über sehr gute Kenntnisse mit gängigen Office-Anwendungen.
  • Optimal wären Kenntnisse bei der Datenbankpflege.

Das bieten wir Dir

  • Verantwortung und vielseitige Aufgaben im Bereich Kommunikation, Projekt- und Eventmanagement vom ersten Tag an.
  • Unterstützung Deiner Arbeit durch erfahrene Kommunikationsspezialisten, um Deine eigenen Fähigkeiten zu ergänzen.
  • Spannende, innovative Event-Partner, ein tolles Arbeitsumfeld und umfangreiche Möglichkeiten, Dich in einem großen Netzwerk im IT-, Startup-, Medien- und Agenturbereich zu verankern.
  • Flexible Arbeitszeiten bei Teilzeit und unter Umständen die Möglichkeit für Heimarbeit.
  • Entlohnung: 450 Euro pro Monat

Neugierig geworden?

Mehr erzählen wir Dir gerne in einem persönlichen Gespräch. Bitte richte Deine Kurzbewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf inklusive frühestmöglichem Einstiegsdatum an Prof. Wolf Groß, Präsident des Isarnetz e.V. (Wolf.Gross@isarnetz.com). Bei Fragen steht er Dir auch gerne unter 089 / 527-789 zur Verfügung. Sollte er nicht erreichbar sein, wende Dich an seinen Vertreter, Andreas Keck, unter 0151 / 240 100 10.

Einladung zum Themenabend: Gemeinsam zur gesunden digitalen Kultur

Der Isarnetz e.v. ist Träger der Münchner Webwoche. Über das Jahr verteilt organisiert das Netzwerk Themenabende rund um die Digitalisierung. Am 2. August lädt Isarnetz herzlich zum nächsten „Werkabend“. Miriam Nagler referiert dann zum Thema „Gesunde digitale Kultur“.

Was bedeutet „digitale Transformation“ eigentlich für uns als Mensch – persönlich & beruflich? Unter dem Slogan „Gemeinsam zur gesunden digitalen Kultur“ liefert uns Miriam Nagler ganzheitliche Denkanstöße zum richtigen Umgang mit unserer digitalen Umwelt. Miriam Nagler folgt als junge Gründerin von „Digital M – Communication & Health“ seit einigen Monaten ihrer Berufung. Sie inspiriert Unternehmen dabei, den richtigen Spirit für die digitale Transformation in deren Kultur zu verankern. Dabei stellt sie sich vor allem die Frage: Wie können wir Kommunikationstechnik, Mindset und Gesundheit so kombinieren, dass Mitarbeiter eine glückliche Zukunft erleben?

Wie immer bei den Isarnetz Werkabenden werden wir einen knackigen Vortrag hören und anschließend beim Netzwerken fleißig darüber diskutieren. Zum Start des Events werden wir diesmal auch kurz über den Stand der Vorbereitungen der 5. Münchner Webwoche berichten und Johannes Woll referiert über seine Pläne zur Unterstützung der Münchner Webwoche mit der Xing Community München und einer Social-App namens Miitya.

ECKDATEN

Beginn: 2. August, 19:00

Ort: smartvillage, Winzererstr. 47d, 80797 Munich

Anmeldung: https://www.facebook.com/events/1146608328738055/

Hinweis: Die Teilnahme ist kostenlos. Verbindliche Anmeldung aber wg. Planung erbeten.

Einladung zum Partner-Kick-Off der 5. Münchner Webwoche

Auch dieses Jahr wollen wir wieder eine großartige Event-Woche als Schaufenster des digitalen Wandels gestalten und die Münchner Digitalszene vernetzen. Zur Vorbereitung der Münchner Webwoche 2016 (3.-11.November) laden wir herzlich ein:

Zum Partner Kick-Off der 5. Münchner Webwoche

Am 21. Juli, um 16 Uhr

Im Referat für Wirtschaft und Arbeit der Landeshauptstadt München

Herzog-Wilhelm-Straße 15, 80331 München

Beim Partner-Kick-Off wollen wir mit alten und neuen Partnern, Interessenten, Sponsoren und Unterstützern der Münchner Webwoche (MWW) diskutieren, Wünsche und Vorschläge sammeln sowie konkrete Projekte planen, um die Basis für hohe eine Qualität und neue Formate zu schaffen. Gründer Prof. Wolf Groß wird nach der Begrüßung den aktuellen Stand der Vorbereitung vorstellen.

Vor Ort können Sie sich an unseren Infopoints mit den MWW-Teammitgliedern vernetzten und sich Informationen aus erster Hand holen. Hier erfahren Sie alles zur Anmeldung einer eigenen Veranstaltung, zur Durchführung der Münchner Webwoche, über den Träger Isarnetz e. V., über Sponsoring- und Kommunikation rund um die Event-Woche und vieles mehr.

  • Koordinieren Sie mit uns und anderen Partnern Ihre Veranstaltungstermine, um zeitliche Überschneidungen ähnlicher Themen weitgehend zu vermeiden. Finden Sie Mitstreiter für. gemeinsame Events.
  • Erfahren Sie, welche Möglichkeiten eine „Netzwerkpartnerschaft“ mit der Münchner Webwoche Organisationen, Initiativen und Vereine bieten kann, diskutieren Sie mit uns am Infopoint wie sich diese Netzwerkpartnerschaft zu beiderseitigen Nutzen gestalten lässt.
  • Sie überlegen mit Ihrer Firma Sponsor der Webwoche zu werden, weil Sie das Projekt toll finden, Sie Ihren Bekanntheitsgrad vergrößern, Ihr Image schärfer profilieren oder ganz bestimmte Zielgruppen ansprechen wollen? Am Sponsorenpoint können Sie mit uns über Rahmenbedingungen und Cross-Marketing-Ideen sprechen.
  • Erfahren Sie, wie und wann Sie sich für den Blogger Award anmelden können und beraten Sie mit uns, welche Kategorien wir in diesem Jahr vorgeben sollten.
  • Fehlen Ihnen Räume für Ihre geplanten Events oder haben Sie umgekehrt temporär Räumlichkeiten anzubieten, vom Seminarraum bis zur Lounge oder Dach-Terrasse? Wir bringen die Interessenten zusammen.
  • Wollen Sie in die Pressarbeit der Münchner Webwoche eingebunden werden? Dann besuchen Sie unseren PR- und Kommunikationsstand. Auch Journalisten und Blogger finden hier Ihre Ansprechpartner.
  • An mehrere Terminals können Sie gleich vor Ort und Stelle Ihr Event eintragen und auf die Veranstaltungswebsite stellen.
  • Wenn Sie mehr über das geplante Isarcamp und die Abläufe von Barcamps erfahren wollen oder sich vielleicht sogar schon als „Session Holder“ mit einem Workshop voranmelden möchten, freut sich unser Isarcamp-Team über Ihren Besuch.

 

Wir rechnen mit bis zu 100 Partnern, Sponsoren, Veranstalter und Firmen- und Verbandsvertretern. Deshalb bitten wir dringend um Anmeldung über unsere Facebook-Seite oder per Mail an info@muenchner-webwoche.de zum Partner-Kick-Off. Wir freuen uns sehr auf viele bekannte und neue Gesichter.

Beste Grüße

Euer Wolf Groß und das Organisationsteam

Year of the Monkey: Rückblick

Ende April stand die „Year of the X“-Konferenz mit Festival-Charakter rund um Digitalisierung und Innovation passend zum chinesischen Kalender im Zeichen des Affen. Der Affe gilt als wendiges Tier, daher bietet sich das Year of the Monkey an, seinen Horizont zu erweitern und die eigenen Projekte zu forcieren. Nach dem chinesischen Horoskop sind Lebensfreude und unerwartete Veränderungen in diesem Zeitraum besonders wahrscheinlich.

Year of the Monkey: Begrüßung

Veranstalter Markus von der Lühe bei der Begrüßung und seinem Vortrag „YOTM: The Age of Experimentation” (Bild: ©vonengels.com)

Im Münchner Backstage startete um neun Uhr die Vortragsreihe der Konferenz, dessen Beiträge auf 15 Minuten begrenzt waren. Die Besucher konnten sich jederzeit zwischen zwei parallellaufenden „Streams“ entscheiden. Die bunte Auswahl der Sprecher bot für jeden ein passendes Angebot. Vertreter von großen Unternehmen, wie Tesla, Siemens und Audi wechselten sich mit einem Base-jumpenden Arzt aus Australien oder Neurowissenschaftlerinnen ab. Der Australier zeigte beispielsweise, wie sich Storytelling seit den 90ern durch bessere Kameras, Drohnen und soziale Netzwerke immer weiter verändert hat.

Weitere Highlights waren Adam „Smiley“ Poswolsky, der in seiner Keynote über „The future of work: Millennials and Meaning in the Workplace“ gesprochen hat und der Workshop zum Thema “Prototyping”. Darin sollten die Teilnehmer der Konferenz Prototypen für eigene Apps entwickeln und mussten in einzelnen Teams (jeweils 2-6 Personen) drei zufällig gezogene Funktionen passend in einem Produkt vereinen. Am Ende durften drei Gruppen ihr Ergebnis vorstellen. Wer zwischen den Vorträgen und Workshops eine kleine Pause wollte, konnte im Touch-Tech Room neue Technologien ausprobieren. Von Drohne über 3D-Drucker bis hin zur Sprechsteuerung war dort alles dabei. Am Abend klang der Tag schließlich mit einem australischen BBQ und interessanten Gesprächen aus.

Year of the Monkey: Keynote

Adam „Smiley“ Poswolsky bei seiner Keynote „The future of work: Millennials and Meaning in the Workplace“ (Bild: ©vonengels.com)

Year of the Monkey: Hauptbühne

Die Hauptbühne von YOTM in der Eventlocation Backstage (Bild: ©vonengels.com)

Unsere Eventhighlights im Mai

Auch im Mai gibt es Eventhighlights, um zu Netzwerken und sich zu digitalen Themen oder mit Gründern auszutauschen. Mehrere Veranstaltungen locken im Mai Gründer, Kreative und Diskussionsfreudige.

 

Talk.48fwrd: Privacy Session

11. Mai, 18 Uhr, Agenturräume Virtual Identity, Isarwinkel 16, Tickets

Talk.48fwrd blickt in die Zukunft der Privatsphäre. Mit einer Diskussion auf dem Panel werden Fragen nach dem Wert der Daten, der Notwendigkeit von Privatsphäre und Sicherheit und Verantwortung der Politik eingeleitet. Anschließend sollen Antworten und Hintergründe auf die zukünftigen Herausforderungen in einer offenen Fragerunde diskutiert werden. Mit Richard Gutjahr, Journalist und Blogger, und Jimmy Schulz, Netzpolitiker und MdB a. D., haben bereits zwei Größen der Digitalpolitik zur Diskussion zugesagt. Und auch die Location ist besonders: Der Event findet in den Agenturräumen von Virtual Identity statt. Die Agentur befindet sich in einem stillgelegten Güterbahnhof in Thalkirchen.

 

7. Münchner Startup Demo Night

11. Mai, 19.00 Uhr, TonHalle München in der Kultfabrik, Grafinger Strasse 6, Anmeldung

Die Münchner Startup Demo Nights verabschiedet sich von PowerPoint und trockenen Vorstellung: Rund 50 Startups stellen sich mit eigenen Ständen vor und präsentieren ihre Produkte zum Ausprobieren – Anfassen ausdrücklich erlaubt. Die zweite Phase des Münchner Businessplan Wettbwerbs 2016 wird an diesem Abend prämiert; an Gelegenheiten Gründer und kreative Ideen kennenzulernen, mangelt es bei der Startup Demo Night nicht.

 

Kreativ@München Stammtisch

11. Mai, 16 Uhr, Import Export, Kreativquartier, Dachauer Str. 114, formlose Anmeldung an kreativ@muenchen.de (bis 9.5.)

Beim 7. Stammtisch hat das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München drei spannende Kreativunternehmen eingeladen, die Einblicke in ihre wirtschaftliche Arbeit geben: Wie kam es zur Gründung? Wie war der Start? Welchen Herausforderungen und Hürden sind sie begegnet? Welche Erfolge wurden bereits gefeiert? Und wie sieht die Zukunft aus? Mit Kuchen sowie Kalt- und Heißgetränken vom Import Export ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Netzblicke

12. Mai, 19 Uhr, IHK-Akademie (Raum A102), Orleansstraße 10-12, formlose Anmeldung bei netzblicke@muenchen.ihk.de

In zwei Vorträgen geht es um die Themen „Maker Movement“ und die „Digitale Barrierefreiheit“. Martin Laarmann, Geschäftsführer Make Germany GmbH München, gibt in „Maker Mover“ Einblicke, wie mit der Industrie 4.0 im Heimgebrauch innovative Startups entstehen. Im Anschluss spricht Stefan Farnetani von der mindscreen GmbH in „Digitale Barrierefreiheit“ über die Bedeutung und Chancen für Onlineshope und Websites. Nach dem Vortrag bleibt Zeit, sich mit den Referenten und den anderen Teilnehmern auszutauschen.

 

12min.me – EXPAT Talks & Networking

12. Mai, 19.00 Uhr, mantro GmbH, Zielstattstr. 19, Anmeldung

Die „Special Edition“ der Ignite Talks: Expats haben dieses Mal genau 12 Minuten Zeit, ihr Thema ans Publikum zu pitchen. Die folgenden drei Speaker stellen sich dieser Herausforderung:

  • Maggie de Pree, Director at The Human Agency, Member of the League of Intrapreneurs
  • Markus Ortmann, serial founder and entrepreneur – Inventor of the Oilfox (www.oilfox.io)
  • Robert Redweik, German pop singer, songwriter, musician, entrepreneur and lecturer, LMU Entrepreneurship Center

Internationale Speaker, Drinks, Essen und, laut Veranstalter, weitere „Surprises“ warten auf euch.

 

Social Media Club: Fail meets Sucess

30. Mai, 19 Uhr, Location: TBA, Tickets

Erfolgsgeschichten werden viel und gern erzählt. An diesem Abend soll es beim Social Media Club aber einmal darum gehen, was nicht funktioniert hat, warum es manchmal auch in Social Media ganz gut sein kann, Fehler zu machen und was man am Ende daraus lernen kann. Wir finden es eine mutige Idee und sind gespannt, was uns dort erwartet.

 

In eigener Sache:

Am 10.05. um 19 Uhr findet unser Team Kick-off für alle diejenigen statt, die die Münchner Webwoche mitgestalten wollen. Wir treffen uns bei Telefónicas Startup-Inkubator Wayra in der Kaufingerstrasse 15, über dem Benetton-Laden. Weitere Infos folgen hier auf dem Blog.

Team-Kickoff: Gestalte die Münchner Webwoche 2016 mit!

Wir treffen uns am 10. Mai bei Telefónicas Startup-Inkubator Wayra in der Kaufingerstrasse. Um Anmeldung wird gebeten

Die Münchner Webwoche geht mittlerweile in ihr fünftes Jahr. Vom 3. bis zum 11. November zeigen die Gestalter des Digitalen wieder, wie sie sich Münchens Zukunft vorstellen. Die Event-Woche ist Münchens Schaufenster des digitalen Wandels – und eine großartige Netzwerkveranstaltung.

Aktuell formt sich das Organisationsteam um Gründer Prof. Wolf Groß. Am 10. Mai wollen wir dieses erweitern, und laden Euch alle herzlich zu unserem Team-Kickoff in den beeindruckenden Räumen des Startup-Inkubators Wayra ein. Wir treffen uns um 19 Uhr direkt bei Wayra. Die Räume befinden sich in derras Kaufingerstse 15, einige Stockwerke über dem Benetton-Laden.

Wolf Groß und sein Team werden beim Team-Kickoff das Konzept der Münchner Webwoche vorstellen und auf den Stand der Vorbereitungen eingehen. Außerdem erfahrt Ihr vom Team des Netzwerks „Isarnetz“ (Initiator der Münchner Webwoche) warum es sich lohnt und Spaß macht, sich aktiv in die Gestaltung der Münchner Webwoche einzubringen.

Bitte sagt kurz Bescheid, ob Ihr beim Kickoff dabei sein möchtet – am einfachsten meldet Ihr Euch über unsere Facebook-Seite an https://www.facebook.com/muenchnerwebwoche/ (dort auf die Veranstaltung) – ansonsten schreibt bitte eine E-Mail an info@muenchner-webwoche.de! Wir freuen uns sehr auf viele Mitstreiter!

Euer Team!

Interview mit COOK and CODE: Bekommt München ein Programmier-Café?

In manchen Ländern ist Programmierung bereits fester Bestandteil des Grundschulunterrichts, zum Beispiel in Großbritannien. Auch die alterwürdige BBC hat vor kurzem erst wieder von sich reden gemacht, als sie den micro:bit vorgestellt hat: Einen Mini-Computer, den jedes Kind ab sieben Jahre kostenlos erhalten soll, um sich noch mehr mit dem Thema auseinandersetzen zu können.

Hierzulande wird es noch ein wenig dauern, bis die Rahmenbedingungen den Notwendigkeiten der Digitalisierung angepasst sind. Umso besser, dass es private Initiativen wie COOK and CODE gibt!

Gründer Alexander Hoffmann bietet schon heute Lern-Events an, bei denen etwas für Kopf und Bauch getan wird. Nun hat er es sich zum Ziel gesetzt, das erste Programmier-Café Münchens zu eröffnen, die Crowdfunding-Kampagne läuft gerade. Wir haben Alexander sowohl auf der Year of the Monkey als auch auf der Direttissima getroffen und ihm danach diese Fragen gestellt:

Cook&Code - Alex

MWW: Was macht Ihr bei Cook and Code heute schon so? Wir groß ist das Team, wie seid Ihr organisert?

COOK and CODE bin hauptsächlich ich. Die Anzahl der Mentoren und Kursleiter steigt aber sehr schnell. Aktuell besteht das Team bereits aus 18 weiteren Mitgliedern.

MWW: Was habt Ihr vor, was sind Eure Pläne für 2016 und darüber hinaus?

Zum einen das Konzept COOK and CODE in München festigen, d.h. 150 Events veranstalten und damit 1.800 Personen für die Programmierung begeistern bzw. Berührungsängste abbauen.

Ein weiteres Ziel ist Münchens erstes Programmier-Café zu gründen. Viele Leute trauen sich nicht an die Programmierung, da sie vom Online-Angebot überfordert sind. Wir wollen mit dem Programmier-Café einen Leuchtturm der Programmier-Hilfe schaffen, bei Fragen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen, Berührungsängste abbauen und Appetit auf mehr machen. In angenehmer Atmosphäre und mit netten Leuten. Wenn das Konzept sich in München bewährt hat, werden wir es auch in anderen Städten etablieren. Es gab bereits Anfragen aus Tel Aviv, Berlin, Köln, Hamburg, usw.

Wir bieten unser Kurs-Know-How natürlich auch an Firmen, die ihre Mitarbeiter die Grundlagen der Programmierung vermitteln wollen. Entweder in Form von Schulungen mit einem besonderen Event-Charakter, als Teambuilding oder als Incentive.

MWW: Was kann ein Teilnehmer bei Euch während eines Wortshops lernen?

Wir bieten unterschiedliche Formate an. Aktuell konzentrieren wir uns auf die Bereiche: Frontend-, Backend- und Mobile-Entwicklung. Wir starten mit dem Design einer Website und gehen über die Datenbank-Architektur zur Entwicklung einer App.

MWW: Wenn Ihr jemanden für Programmierung begeistert habt – wo kann der- oder diejenige dann weitermachen?

Bis jetzt war es dem Kursteilnehmer selbst überlassen, wie er weitermacht. Z. B. vermitteln wir besonders engagierten Kursteilnehmern auch Projekte, an denen sie ihr Wissen in der Praxis anwenden können. Aktuell sind wir auf der Suche nach Firmen, die sich vorstellen können mit uns zu kooperieren: z. B.  geben sie uns die Anforderungen, die sie an potenzielle Mitarbeiter haben und wir kümmern uns um die Ausbildung. In Form eines Stipendiums oder Ähnlichem.

MWW: Warum haltet Ihr München für einen guten Standort für das erste Programmier-Café Deutschlands?

München ist die IT-Hauptstadt Deutschlands. Gerade hier sollten die Menschen die Berührungsangst vor der Programmierung verlieren.

MWW: Lieber Alex, vielen Dank für das Gespräch und ganz viel Erfolg!

COOK and CODE im Netz


Das Pitchdeck von Cookandcode zum Download

Internet World und Isarnetz vereinbaren Kooperation

Isarnetz präsentiert Verein in Gründung sowie die Aktivitäten rund um die Münchner Webwoche auf der Internet World, Münchens großem E-Commerce-Treffpunkt

Am 1. und 2. März findet auf dem Messegelände München wieder die Internet World statt. Auf dieser internationalen Fachmesse dreht sich alles um den digitalen Handel, Themen sind unter anderem Logistik, E-Payment, Usability, Online Marketing, Social Media und Software.

Unter dem Motto „Die Zukunft des E-Commerce“ berichten im begleitenden Kongress der Internet World Top-Händler und hochkarätige Sprecher über ihre Erfolgsfaktoren im E-Commerce. Keynotes von Schwergewichten wie Zalando, Ebay und Amazon gehören hier zum Programm.

Das Team von Isarnetz wird auf der Messe mit einem eigenen Stand vertreten sein. Dieser ist Teil einer Kooperation, die sich im Wesentlichen um gegenseitige kommunikative Unterstützung dreht.

„Die Kooperation mit der Internet World ist ein wichtiger Schritt zu weiteren Stärkung der Münchner Webwoche und des in Gründung befindlichen Isarnetz e.V. Die Partnerschaft belegt die Zielsetzung von Isarnetz, die Kräfte der Digital- und Kreativwirtschaft im Großraums München zu bündeln statt in Konkurrenz zu sehen“, kommentiert Prof. Wolf Groß, einer der Initiatoren der Münchner Webwoche.

Auch auf der Internet World steht für uns auch das Ziel im Zentrum, weitere Mitglieder für Isarnetz und auch Helfer, Netzwerkpartner und Sponsoren für die Münchner Webwoche gewinnen. Wir freuen uns auf viele Besucher!

#MWW16: News vom Partner-Kickoff

Webwochen Kick-Off mit fast 40 Vertretern von Unternehmen, Organisationen, Hochschulen / Termin-Update: #mww16 im November / Kooperation mit eco, dem Verband der Internetwirtschaft

Vielen Dank allen Teilnehmern, die am 26.1. beim Kick-Off der 5. Münchner Webwoche dabei waren! Ihre Ideen und Ihr Engagement haben uns sehr beeindruckt, wir freuen uns auf eine tolle #mww16 zusammen mit Ihnen! Für alle, die es nicht geschafft haben, hier eine Übersicht der wichtigsten Punkte.

Doch vorab noch vielen Dank an Eva Puckner und das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München für die freundliche Aufnahme und Bewirtung – und die Zusage durch den Leiter des RAW und 2. Bürgermeister Josef Schmid, die Schirmherrschaft für die #mww16 zu übernehmen!

Termin-Update

Wie schon angekündigt, wird die Münchner Webwoche diesmal nicht im Frühjahr stattfinden. Als neuen Termin haben wir die Woche vom 3. bis 11. November 2016 festgelegt. Das gibt uns und Ihnen als Partner genügend Zeit, unser kleines Jubiläum richtig gut vorzubereiten. Den Abendempfang im Alten Rathaus der Landeshauptstadt München werden wir diesmal relativ am Anfang der Münchner Webwoche haben, sodass alle Teilnehmer noch einmal kräftig für ihre Veranstaltungen werben können. Der genaue Termin wird gerade noch abgestimmt.

eco neuer Netzwerkpartner

eco, der Verband der Internetwirtschaft, wird mit der Münchner Webwoche kooperieren. Wir haben uns sehr gefreut, dass Werner Theiner, Geschäftsstellenleiter Süd, beim Kick-Off dabei war. eco wird uns helfen, mehr Öffentlichkeit für die Münchner Webwoche herzustellen und auch eigene Veranstaltungen im Rahmen der Eventwoche anbieten. More to come!

Münchner Webwoche klimaneutral

Zukunftswerk ist eine Genossenschaft für Forschung, Beratung, Veranstaltungen, Marketing und Kommunikation zu nachhaltiger Entwicklung. Die Starnberger werden uns unterstützen, die #mww16 klimaneutral zu gestalten. Zukunftswerk berechnet dazu den CO2-Fußabdruck, der durch die Eventwoche verursacht wird und sorgt für eine Kompensation. Wie das genau funktioniert, stellen wir hier noch vor. Wer mehr über Zukunftswerk erfahren will, hier entlang.

Finanzierung der #mww16

Wie Prof. Wolf Groß angekündigt hat, wollen wir Unternehmen als Sponsoren gewinnen. Alle Informationen dazu hier. Damit einher geht die Entscheidung, Event-Einträge von Unternehmen nicht mehr kostenfrei anzubieten. Die Münchner Webwoche bietet einen tollen Rahmen, die digitalen Gestalter Münchens anzusprechen, d.h. die Gegenleistung ist da, und die Preise werden sich in einem vernünftigen Rahmen bewegen. Bald mehr an dieser Stelle.

Netzwerkpartner werden

Für Organisationen (Vereine, Verbände, Netzwerke, Hochschulen etc.) bleibt die Anmeldung eines Events im Rahmen der Münchner Webwoche kostenlos. Über die Anmeldung hinaus haben Organisationen die Möglichkeit, Netzwerkpartner der Münchner Webwoche zu werden. Die Partnerschaft schließt eine gegenseitige Bewerbung, eine enge Abstimmung und die Darstellung der Partner auf der Website ein. Hier finden Sie die Vereinbarung für Netzwerkpartner.

Vorstellung des Vereins Isarnetz e.V.

Auf der Veranstaltung wurden auch die Ziele des sich in der Gründungsphase befindlichen Vereins Isarnetz (Initiator der Münchner Webwoche) vorgestellt (mehr dazu in Kürze auch auf www.isarnetz.de). Einige Teilnehmer entschlossen sich gleich auf der Veranstaltung, einen Mitgliedsantrag auszufüllen. Wenn auch Sie zu den Gründungsmitgliedern des Vereins gehören möchten schicken Sie bitte eine Mail an wolf.gross@isarnetz.de. Sie erhalten dann umgehend die Unterlagen.

Mitstreiter gesucht: Digitalkonferenz

Die Münchner Webwoche versammelt dezentrale Events in einer Woche. Immer wieder (auch beim Kick-Off) diskutieren wir die Möglichkeit, doch auch einen zentralen Konferenztag im Rahmen der #mww anzubieten, rund um die Themen der Digitalen Transformation und ihrer Unterthemen (Mobile, Cloud, Big Data, IoT, Robotik etc.). Wir stellen gerade ein Team zusammen, mit dem Ziel, so eine Konferenz ins Leben zu rufen. Wenn Ihre Firma, Ihre Organisation, Ihr Fachbereich oder Sie als Person Interesse haben, hier mitzuwirken, melden Sie sich gerne bei wolf.gross@isarnetz.de.

Save the Date

Isarnetz und die Münchner Webwoche wollen sich auch im Vorfeld der #mww16 immer mehr als Netzwerk engagieren und besser auf anderen spannende Events hinweisen. Drei Veranstaltungen, sie Sie sich auf jeden Fall vormerken sollten, wurden im Rahmen des Kick-Offs vorgestellt:

  • Internet World, führende E-Commerce-Messe, 1. und 2. März 2016, Website
  • Year of the Monkey, Business-Konferenz mit visionären Referenten rund um Themen der Digitalen Transformation, 21. April 2016, Website
  • Vision Award-Verleihung und Symposium, Auszeichnung von Innovatoren bevor sie von der Masse entdeckt werden, 20. April 2016, Website.

 

Isarnetz wird auf der Internet World mit einem Stand vertreten sein. Kommen Sie gerne vorbei, lassen Sie uns darüber sprechen, wie wir den Digital- und Kreativstandort München weiter stärken können!

Münchner Webwoche 2016: Es geht los

Webwochen Kick-Off am 26. Januar im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München. Persönliche Anmeldungen noch möglich!

Der Startschuss zur Vorbereitung der fünften Münchner Webwoche 2016 steht unmittelbar bevor. Bei der nunmehr 5. Münchner Webwoche zeigen die in der Landeshauptstadt und Metropolregion München angesiedelten Organisationen und Firmen wieder, wie sie die digitale Zukunft mitgestalten. Wir berichten an dieser Stelle über den Stand der Vorbereitungen und auch über den Stand des Projekts Isarnetz e.V., dem Organisator der Münchner Webwoche.

Webwochen Kick-off für Vertreter von Organisationen, Netzwerken, Firmen und Medien

Wie man mit seiner Organisation oder seinem Netzwerk ein Partner der Webwoche werden kann, was genau hinter der Münchner Webwoche steckt und wie man sein Unternehmen oder Startup, seine Organisation oder Hochschule am besten repräsentieren und inszenieren kann – das erfahren alle Interessierten beim großen Webwochen Kick-off Kick-Off am 26.Januar.

Ein wichtiges Update schon an dieser Stelle: Beim Kick-off werden wir vorschlagen, den ursprünglich avisierten Frühjahstermin auf den Herbst zu verschieben. Dies gibt uns und auch Ihnen mehr Zeit zur Vorbereitung.

Beim Kick-Off im Wirtschaftsreferat der Stadt München (Herzog-Wilhelm-Straße 15) werden Kurt Kapp, der stellvertretender Wirtschaftsreferent und Leiter der Wirtschaftsförderung der LH München und Bernhard Kux von der IHK für München und Oberbayern einige Grußworte sprechen und dann an Prof. Wolf Groß und das Organisationsteam der Münchner Webwoche übergeben.

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr, und schließt mit einem kleinen Imbiss und Gettogether ab. Die Plätze sind begrenzt. Eine persönliche Anmeldung ist erforderlich! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei diesem Termin keine Privatpersonen, sondern nur Vertreter von Organisationen, Netzwerken, Firmen und Medien berücksichtigen können. Melden Sie sich gerne per info@muenchner-webwoche.de an.

Partner der Münchner Webwoche werden

Wir freuen uns auf alle, die eigene Veranstaltungen im Rahmen der Münchner Webwoche anbieten wollen und natürlich über unsere bestehenden und zum Teil langjährigen Netzwerkpartner und Sponsoren.

Wenn Sie sich mit Ihrer Organisation, Ihrem Verein, User-Stammtisch, Meet-Up oder Ihrer Hochschule Netzwerkpartner der Münchner Webwoche werden wollen, erhalten Sie beim Kick-Off alle Infos dazu. Wir erzählen Ihnen auch, wie Sie sich als Sponsor engagieren und die Aufmerksamkeit der Münchner Digitalszene sichern können.

Bitte kontaktieren Sie uns auch, wenn Sie überlegen, sich in unserem Organisationsteam bzw. dem in Gründung befindlichen Isarnetz e.V. zu engagieren (Mail an info@isarnetz.de).

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Webwoche 2016!

Ihr Prof. Wolf Groß und das Organisationsteam